VG-Wort Pixel

David Beckham Er erobert Instagram im Sturm

David Beckham
© instagram.com/davidbeckham
Alle wollen David Beckhams Bilder sehen! Der Ex-Kicker ist erst seit wenigen Tagen bei Instagram, hat allerdings schon einen Social-Media-Rekord gebrochen

Oberkörperfrei mit Schlafzimmerblick im Bett - so zeigte sich David Beckham am 2. Mai auf seinem ersten Bild bei Instagram . Kein Wunder, dass da sofort unglaublich viele Menschen auf "abonnieren" klicken! Schon am ersten Tag lullte er so eine Millionen Follower ein und brach damit einen Rekord. Laut Instagram besitzt der 40-Jährige den am schnellsten wachsenden Account in der Geschichte der Foto- und Video-Sharing-App.

Bereits drei Tage später hatte sich seine Follower-Anzahl verfünffacht. Damit verwies er Emma Watson auf die Ränge. Denn die war bisher mit zwei Millionen Fans in zwei Tagen Spitzenreiterin.

Instagram zum Geburtstag

Das Profil, auf dem David Beckham bis Freitag (8. Mai) 15 Fotos teilte, schenkte er sich selbst zum 40. Geburtstag. Das hatte noch den netten Nebeneffekt, dass Beckham-Fans die Feierlichkeiten in Marrakesch hautnah miterleben konnten. "Ich kann es kaum erwarten, all meine besonderen Momente mit euch zu teilen", schrieb der ehemalige Fußballstar zu seinem ersten Foto und versprach damit nicht zu viel.

Party mit den "Spice Girls"

Denn neben einem verliebten Bild mit Ehefrau Victoria und einem Foto in cooler Pose mit Sohn Brooklyn zeigte er auch Schnappschüsse von der illustren Partyrunde, zu der unter anderem die "Spice Girls" oder Eva Longoria zählten.

Am Tag nach der feuchtfröhlichen Sause teilte er ein Foto, auf dem Tochter Harper ihm Zöpfe bindet. "Jemand versucht, Papa heute schön aussehen zu lassen nach dieser harten Nacht", kommentierte Beckham. Sympathischer geht es kaum!

Social-Media-Offensive der Beckhams

Die Beckhams starten momentan offenbar eine Social-Media-Offensive. Der 16-jährige Brooklyn, der schon länger einen Instagram-Account besitzt, hat sich am Donnerstag (7. Mai) bei Twitter angemeldet. Mit 45.000 Followern in den ersten zehn Stunden kann sich seine Fan-Bilanz auch sehen lassen. An den Papa kommt er allerdings noch nicht heran.

iwe / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken