David Beckham: Danke, alles bestens

Der Fußballprofi David Beckham besuchte ein Kinderkrankenhaus in Los Angeles und ließ nebenbei alle Welt wissen, wie es der werdenden Mutter Victoria geht

David Beckham liegen Kinder am Herzen - und zwar nicht nur seine drei, bald vier eigenen. Das zeigte der Brite gestern (9. März) mal wieder bei einem Besuch des Kinderkrankenhauses in Los Angeles. Seine Begeisterung für die Kleinen machte der 35-Jährige danach auf seiner "Facebook"-Seite" deutlich und fügte gleich Schnappschüsse hinzu.

Familie Beckham

Die besten Fotos von David, Victoria und ihren Kindern

27. Juni 2020  Bienen für die Beckhams: Papa David und seine Kids Romeo, Cruz und Harper sind unter die Imker gegangen. Und dass das den vieren sichtlich Freude bereitet, wird natürlich auf Instagram geteilt.
21. Juni 2020  In Großbritannien und den USA wird heute Vatertag gefeiert, und Romeo Beckham hat für diesen Vatertagsgruß im Fotoalbum geblättert. Dort hat er diesen unscharfen und schon etwas vergilbten Urlaubsschnappschuss entdeckt und garniert ihn für Instagram mit einem liebevollen Kommentar für Papa David.
Und auch David Beckham selbst bedankt sich bei seinem Vater David Senior mit einem Gruß aus der Vergangenheit, allerdings in Schwarz-Weiß.
20. Juni 2020  Ganz lässig geht's für Harper Beckham ins Sommer-Wochenende. Mit der passenden Sonnenbrille aus Mama Victorias Kollektion ist das natürlich kein Problem.

430

Victoria Beckham kommt am Flughafen London Heathrow an. Im Sommer kommt das vierte Kind zur Welt - den neugierig beäugten Babybauch kaschiert sie weiter geschickt.

Bei seinem Krankenbesuch sprach der "Los Angeles Galaxy"-Spieler laut der britischen Zeitung "Daily Mail" bereitwillig über die Schwangerschaft seiner Frau Victoria Beckham: "Ihr geht es bestens und sie ist völlig gesund. Sie fühlt sich sehr gut. Sie arbeitet zur Zeit in London." Die 36-Jährige kam nahezu zeitgleich am Flughafen London-Heathrow an und sah wahrhaftig bestens aus. Von einem Babybauch war bei der Britin weiterhin trotz eifriger Beobachtung relativ wenig zu sehen. Die Modedesignerin hüllte sich geschickt in schwarz und hielt eine Tasche vor dem Bauch.

Auf "Twitter" ließ sie später jeden wissen, was ihr Mann bereits deutlich machte: Ihr gehe es gut. Schön, dass uns das Paar so gut informiert. Nur das Gerede über das mögliche Geschlecht ihres Nachwuchses, eine angeblich von Freundin Eva Longoria geplante Babyfeier oder über einen möglichen Umzug nach Großbritannien überlassen die beiden weiter anderen.

lbr

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche