VG-Wort Pixel

David Beckham Beckham muss draußen bleiben

David Beckham
David Beckham
© Reuters
David Beckham ist traurig, ganz England empört: Der alte Recke des englischen Fußballs ist nicht für die Olympiamannschaft nominiert worden. Und das, obwohl die Olympischen Spiele diesmal in London stattfinden

Bittere Pille für David Beckham: Erst half der 37-Jährige, die Olympischen Spiele 2012 nach London zu holen. Er vertrat die Briten bei der Abschlusszeremonie in Peking 2008, wo er mit Blick auf die kommenden Sommerspiele einen Ball von einem Doppeldeckerbus aus in die Menge kickte. Als im Mai das Olympische Feuer aus Griechenland kam, war Beckham aus seinem Wohnsitz Los Angeles angereist und lief mit der Fackel durch Cornwall. Doch wenn bei Olympia Fußball gespielt wird, dann muss er auf der Tribüne sitzen. Am Donnerstag (28. Juni) wurde bekannt, dass er nicht für die gesamtbritische Mannschaft nominiert ist. Er selbst erfuhr es am Vorabend.

"Jeder weiß, wie viel es mir immer bedeutet hat, für mein Land zu spielen", sagte Beckham am Donnerstag, "ich wäre also geehrt gewesen, Teil dieser einzigartigen Großbritannien-Mannschaft zu sein. Natürlich bin ich sehr enttäuscht." In einer erweiterten Vorauswahl war Beckham noch dabei, doch als das Team nun auf 18 Mann reduziert werden musste, gingen die drei Plätze für Ü23-Spieler an andere Sportler. Als Grund gab der Trainer Stuart Pearce an, er habe genug Mittelfeldspieler und wolle lieber die Verteidigung stärken.

Im Mai nahm David Beckham die Fackel und lief durch Cornwall. Nun ist der olympischer Traum des 37-Jährigen ausgeträumt.
Im Mai nahm David Beckham die Fackel und lief durch Cornwall. Nun ist der olympischer Traum des 37-Jährigen ausgeträumt.
© Reuters

In England sorgt die Entscheidung, den ehemaligen Kapitän der Nationalmannschaft nicht zu berücksichtigen, für Kopfschütteln. Auch viele Prominente äußerten sich empört, berichtet die Zeitung "Daily Mail". Ehemalige Weggefährten Beckhams benutzen in der Presse Worte wie "schrecklich", "eine Schande" und "das war respektlos". Sänger Ronan Keating twitterte "Ich verstehe nicht, warum David Beckham nicht für das Olympiateam ausgewählt wurde. Einer der großartigsten Botschafter dieses Sports. Und immer noch total fit."

David Beckham selbst bleibt höflich und versichert: "Es wird keinen größeren Unterstützer für das Team geben als mich. Und wie jeder andere hoffe ich, dass sie Gold gewinnen können."

cfu

gala.de

Mehr zum Thema

Gala entdecken