David Beckham Abschied von Los Angeles

David Beckham
© Picture Alliance
Nach fünf Jahren bei "LA Galaxy" absolvierte David Beckham nun sein letztes Heimspiel. Mit dabei war die ganze Familie – für die es vielleicht bald nach Paris geht

Fünf Jahre lang spielte David Beckham bei der amerikanischen Fußballmannschaft "LA Galaxy". Doch nun heißt es bald wieder Kisten packen: Nächsten Monat läuft sein Vertrag mit dem Club aus. Kein leichter Abschied für den 36-Jährigen, wie Fans bei seinem letzten Heimspiel am Sonntag (16. Oktober) beobachten konnten. Bejubelt wurde Becks am Ende nicht nur von der tosenden Menge, sondern vor allem von seiner Familie: Mit im Stadion waren seine drei Söhne, Victoria, Davids Mutter, seine Schwester und sogar die kleine Harper durfte ihr erstes Fußballspiel erleben.

Früh übt sich: Die kleine Harper bei ihrem ersten großen Fußballspiel, gut behütet von Mama Victoria Beckham.
Früh übt sich: Die kleine Harper bei ihrem ersten großen Fußballspiel, gut behütet von Mama Victoria Beckham.
© Splashnews.com

Während Brooklyn, Romeo und Cruz ihren Papa von der Tribüne aus lauthals anfeuerten, waren Harpers kleine Ohren gut geschützt. Zusammen mit Mama Victoria saß sie in einem privaten Raum – fernab des Trubels, aber mit bestem Blick auf das Spielfeld. Und da gab es iniges zu sehen: Am Ende gewann "LA Galaxy" 1:0 gegen den Rivalen "Chivas USA".

Dass es nicht David war, der das Siegestor geschossen hatte, tat der Freude keinen Abbruch. Nach dem Abpfiff stürmten seine drei Söhne das Spielfeld und umarmten ihren persönlichen Helden. Der stolze Papa küsste seine drei Jungs, setzte Cruz auf seine Schultern und wirkte sehr bewegt, als er sich von den Fans verabschiedete.

Zwei Auswärtsspiele wird David Beckham noch für "LA Galaxy" bestreiten. Wie es danach weitergeht, ist bislang nicht geklärt. Es könnte allerdings sein, dass die Beckhams bald ihre Französischkenntnisse auffrischen müssen. Medienberichten zufolge soll David Beckham zum französischen Verein "Paris Saint-Germain" wechseln. Laut der Onlineausgabe von "Le Monde" habe er bereits eine Immobilienfirma beauftragt, nach einem geeigneten Heim für die Familie in Paris zu suchen.

Vielleicht geht es für die Beckhams aber auch zurück in ihre Heimat Großbritannien. Die Sendung "Fox News" berichtete, dass David gern zu seinem ehemaligen Verein "Manchester United" zurückkehren und dort als Sportdirektor arbeiten würde.

Welche Möglichkeiten die Zukunft auch bereithält - für die Beckhams zählt vor allem, dass es den Kindern gut geht. "Meine Familie ist meine oberste Priorität" betonte David Beckham in einem Interview der "Daily Mail". "Sie stehen an erster Stelle und ich bleibe dort, wo es ihnen gut geht. So einfach ist das."

kse

David Beckham und seine drei Söhne, Brooklyn, Romeo und Cruz, jubeln nach dem Sieg für "LA Galaxy".
David Beckham und seine drei Söhne, Brooklyn, Romeo und Cruz, jubeln nach dem Sieg für "LA Galaxy".
© Picture Alliance
gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken