David Arquette + Courteney Cox: Neues aus dem Nähkästchen

David Arquette und Courteney Cox werden nicht müde, über brisante Details aus ihrem Beziehungsdrama zu plaudern. Neuestes Thema der beiden: David wollte Courteney im Disneyland verführen

Dass David Arquette und Courteney Cox gern alle Welt an Details ihres Liebesdramas teilhaben lassen, wissen wir bereits. Nur einen Tag nachdem das Noch-Ehepaar im Oktober 2010 seine Trennung bekanntgegeben hatte, plauderte David in der Radiosendung "The Howard Stern Show" offen über die Sexprobleme in der Beziehung mit Courteney. David erzählte damals, dass die beiden einen Monat lang keinen Sex mehr gehabt hatten, bevor Courteney schließlich kurz nach ihrem elften Hochzeitstag mit den Worten "Ich will nicht mehr deine Mutter sein" die Beziehung auf Probe beendet hatte. Seit diesem Auftritt hat der 39-Jährige kaum eine Gelegenheit ausgelassen, über das Auf und Ab in verschiedenen amerikanischen Shows zu tratschen.

Und wenn es nicht David ist, der über neue Beziehungsdetails redet, dann versorgt Courteney alle Welt mit brandneuen Infos. Am Mittwoch (5. April) gab die 46-Jährige in der Show von US-Talker David Letterman ein offenherziges Interview über Davids eindeutige Absichten während eines Familienausflugs ins Disneyland (6. April). Laut Courteney sei David die unbeschwingte Freizeitpark-Stimmung ein wenig zu sehr zu Kopf gestiegen: "Er hat versucht, mich anzubaggern, ja. Er hat es sehr stark versucht und ich sagte 'Es gibt keine Eintrittskarte mehr. Nicht für dieses Fahrgeschäft!"

In Bezug auf die Zukunft der beiden zeigte sich die "Cougar Town"-Schauspielerin schließlich doch ernster und bemerkte nachdenklich: "Ich weiß nicht, was passieren wird. Ich weiß es wirklich nicht. Ich bin sicher, dass diese Entscheidung irgendwann getroffen werden muss, aber wir verstehen uns so gut, dass ich keinen Streit anfangen will."

Und es würde uns doch stark wundern, wenn nicht auch David etwas zum Disneyland-Vorfall zu sagen hätte. Ganz in altbekannter Manier äußerte er sich bei Radiomoderator Howard Stern zu seinen Annäherungsversuchen während des Familienausflugs - allerdings auf weitaus vulgärere Weise als Courteney. So verworren und skurril die Beziehung der beiden auch sein mag, eine gemeinsame Vorliebe scheinen sie doch zu haben - den Faible für doppeldeutige Disneylandwitze. "Ich dachte, das ist der glücklichste Platz auf der Erde. Lass es uns wahr machen!", so David im Interview.

Ob die beiden wieder zueinanderfinden, sei es nur im Bett oder gar als wiedervereintes Paar, werden uns die redefreudigen Schauspieler sicher unmittelbar wissen lassen. Zunächst dürfen wir sie allerdings zur Abwechslung mal wieder auf der Kinoleinwand bewundern. Am 5. Mai startet der Film "Scream 4" in den deutschen Kinos, in dem Courteney Cox und David Arquette wie in alten Zeiten zu sehen sein werden - als glücklich vereintes Ehepaar.

kse

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche