VG-Wort Pixel

David + Victoria Beckham Herber Verlust

David Beckham, Victoria Beckham
© Getty Images
David und Victoria Beckham wollen sich von ihrem Anwesen in Südfrankreich trennen. Der Verkauf wäre ein Minusgeschäft für das Paar

Dickes Minusgeschäft für die Beckhams: Victoria und David Beckham wollen ihr Anwesen in Südfrankreich verkaufen. Damit würden sie vermutlich einen Verlust von umgerechnet mehr als vier Millionen Euro machen.

Finanzielle Einbußen für Becks und Posh

Wie "dailymail.co.uk" berichtet, sind Victoria Beckham und der 41-jährige Star-Kicker bereit, sich von dem großzügigen Anwesen "Domaine Saint-Vincent" in Bargemon an der Côte d'Azur zu trennen. Die 42-Jährige und ihr Mann hätten es zu selten genutzt. Das britische Paar halte sich mit seinen vier Kindern Brooklyn, 17, Romeo, 13, Cruz, elf, und Harper, fünf, lieber in London oder Los Angeles auf.

Der ehemalige Profi-Fußballer und seine Frau sollen das sechs Schlafräume umfassende Anwesen aus dem 19. Jahrhundert demnach für umgerechnet etwa 2.800.000 Euro auf den Markt geworfen haben. Zwar hatten sie es im Jahr 2003 für "nur" 1.700.000 Euro gekauft. Doch das ehemalige "Spice Girl" soll es dem Bericht nach für fast sechs Millionen Euro umgebaut haben - damit es den hohen stilistischen Ansprüchen der Designerin genüge.

Möglicherweise ist der sogenannte "Brexit", der drohende Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, ein weiterer Grund für die Verkaufsentscheidung von David und Victoria Beckham.

mzi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken