"Das Traumschiff": Wie ist Florian Silbereisen als Kapitän?

"Das Traumschiff" sticht am zweiten Weihnachtstag mit neuem Kapitän in See. Wie macht sich Moderator Florian Silbereisen als Max Parger?

Florian Silbereisen als "Traumschiff"-Kapitän

Florian Silbereisen, 38 steigt am zweiten Weihnachtsfeiertag beim "Traumschiff" (ZDF) ein. Als Kapitän Max Parger übernimmt er am heutigen Donnerstagabend das Steuer des Kreuzfahrtschiffs.

Und ähnlich wie seine Figur an Bord die eingespielte Crew um Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth), Dr. Sander (Nick Wilder) und Hanna Liebhold (Barbara Wussow) von sich überzeugen muss, stellt sich der Moderator und Sänger auch dem TV-Publikum.

Florian Silbereisen

So hält er sich für seinen "Traumschiff"-Job fit

Florian Silbereisen

Steht ihm die Kapitänsmütze?

Silbereisen macht seine Sache als Nachfolger der Schauspieler Sascha Hehn, 65 - Kapitän Victor Burger, 2014 bis 2019 - und Siegfried Rauch (1932-2018) - Kapitän Jakob Paulsen, 1999 bis 2013 - tatsächlich nicht schlecht. Dass er ziemlich jung für diesen Posten ist, um nicht zu sagen, der jüngste "Traumschiff"-Kapitän seit dem Start der Reihe im Jahr 1981, wird in der ersten Folge thematisiert.

Und so betritt er das Schiff in lässigem T-Shirt, Jeans und mit cooler Sonnenbrille. "Das 'Traumschiff' ist wirklich Kult und eine Institution und hat einen Kapitän verdient, der diese Rolle nicht einfach nur spielt, sondern auch ein Stück weit lebt", erklärt Silbereisen laut ZDF sein Rollenverständnis.

Wie wurde er Kapitän?

Wie kam es überhaupt dazu, dass Florian Silbereisen zum "Traumschiff"-Kapitän wurde? "Begonnen hat alles, als Helene Fischer und ich Silvester 2015/16 den legendären 'Traumschiff'-Produzenten Wolfgang Rademann besucht haben. Damals sagte er plötzlich: 'Du musst aufs 'Traumschiff' kommen, mein Junge!' Das war leider die letzte Unterhaltung zwischen uns, denn vier Wochen später ist er gestorben", erinnert er sich im Gespräch mit dem Sender.

Im vergangenen Jahr sei dann plötzlich alles sehr schnell gegangen: "Nachdem sich Sascha Hehn vom 'Traumschiff' verabschiedet hat, gab es die ersten Gespräche. Wir haben viel diskutiert, über die Rolle des Kapitäns, über die Zukunft der Serie und immer wieder über Inhalte, über spannende Geschichten und überraschende Drehbücher", sagt Silbereisen.

Das Besondere an den "Traumschiff"-Geschichten erklärt er so: "Da trifft der ehemalige Juwelendieb natürlich völlig zufällig auf die Versicherungsdetektivin und eine Lady mit einer ganz wertvollen Perlenkette. Und am Ende liegen sich alle in den Armen. Das gibt es so nur auf dem 'Traumschiff' - das ist Kult! Und das muss noch mehr Kult werden", findet er.

Sascha Hehn

Kritische Worte über sein "Traumschiff"-Aus

Schauspieler Sascha Hehn war von 2014 bis 2019 als "Traumschiff"-Kapitän zu sehen.
Sascha Hehn wird dem deutschen Fernsehpublikum u.a. durch seine Rolle als Chefsteward Victor in der ZDF-Serie "Das Traumschiff" bekannt. Viele Jahre später wird er sogar zum Kapitän des Schiffs ernannt. Jetzt lästert er aber über den alten Arbeitgeber.
©Gala

Leinen los!

Kapitän Max Parger nimmt am ersten Weihnachtsfeiertag (26.12., 20:15 Uhr, ZDF) Kurs auf Antigua. Am 1. Januar 2020 ankert das "Traumschiff" ab 20.15 Uhr vor Kolumbien. Im Anschluss an die beiden "Traumschiff"-Folgen, jeweils um 21.45 Uhr, brechen bei "Kreuzfahrt ins Glück" verliebte Paare in die Flitterwochen auf. Zudem wirft die Reportage "Das Traumschiff - Spezial" am zweiten Weihnachtsfeiertag um 23.15 Uhr einen Blick hinter die Kulissen der beliebten ZDF-Reihe.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche