Das glamouröse Cannes-Tagebuch: Tag 1: Erste Dates mit den schönsten Frauen der Welt

Cannes' Filmfestival lockt die größten Schauspieler Hollywoods und versprüht die absolute Red-Carpet-Luft. Mittendrin und direkt bei den Stars: GALA-Reporter Alexander Nebe. Was er an der Côte d'Azur erlebt, erfahren Sie in seinem Online-Tagebuch

Cannes-Tagebuch: Tag 1

Tag 1 - Donnerstag, der 14.05.2015

GALA-Redakteur Alexander Nebe in Cannes.

Wenn sich Cannes Einwohnerzahl mal eben vervierfacht, der Café au lait an der Croisette für elf Tage mindestens doppelt so viel kostet als normal und mehr als 4000 Journalisten aus aller Welt anreisen, dann ist wieder mal Festivalzeit an der Côte d’Azur. Und auch bei den 68. Filmfestspielen regiert in Cannes der ganz normale Wahnsinn: Man hetzt von Pressekonferenz zu Pressekonferenz, von Premiere zu Premiere, von Party zu Party.

Franz Beckenbauer

Sohn enthüllt Details über seinen Gesundheitszustand

Franz Beckenbauer
Wie steht es um den Gesundheitszustand von Franz Beckenbauer? Die Fußball-Legende ist schon länger angeschlagen - Jetzt äußert sich sein Sohn Joel Beckenbauer dazu.
©Gala

Bereits zur Eröffnung gibt es die erwartete XL-Dosis Star-Power: Naomi Watts, Julianne Moore, Natalie Portman, Jake Gyllenhaal, Sophie Marceau und Sienna Miller schreiten da die legendären 24 Stufen vor dem Festivalpalais hinauf, um sich den diesjährigen Eröffnungsfilm "La tête haute" mit Catherine Deneuve anzusehen. "Das hier ist jedes Mal wieder etwas ganz Besonderes. Wo auf der Welt schaut man sich im Abendkleid und Smoking bitte noch Kinofilme an? Ich liebe die extrem glamouröse Atmosphäre hier", schwärmt Natalie Portman gegenüber GALA.

Es gibt allerdings auch VIPs, die in diesem Jahr offenbar keine Lust auf den roten Teppich haben, obwohl sie bereits vor Ort sind. So chillt Charlize Theron lieber mit Freund Sean Penn und ihrem Adoptivsohn Jackson im Eden-Roc-Hotel in Antibes. Auch Michelle Rodriguez oder Kultregisseur Woody Allen bleiben lieber im Hotel. Ebenfalls auffällig: In diesem Jahr ist die Polizeipräsenz in Cannes höher als jemals zuvor. Ganze Bereiche sind abgesperrt, Dutzende von Einsatzwagen überall. Zum einen sorgte wieder mal ein spektakulärer Überfall auf einen Juwelier, bei dem Schmuck im Wert von 17 Millionen Euro gestohlen wurde für Unruhe. Zum anderen machen angebliche Terrordrohungen die Runde, die von oberster Stelle aber konsequent dementiert werden.

Die Folge der Absperrungen: Zum Teil beängstigend großes Gedränge auf den Trottoirs, auf denen auch in diesem Jahr wieder Damen in Cocktailkleidern, Herren in Smokings neben Touristen in Shorts und Flipflops flanieren …

Auf einen Plausch mit Charlize Theron

Erste Cannes-Highlights am Donnerstag: Die Pressekonferenz zu George Millers Actionkracher "Mad Max: Fury Road", der im Festival außerhalb der Konkurrenz gezeigt wird. Der Andrang ist so groß, dass die Journalisten bereits mehr als eine Stunde vorher brav Schlange stehen müssen, um noch einen Platz zu ergattern. Charlize Theron, Tom Hardy, Nicolas Hoult und der Regisseur George Miller plaudern über die ebenso aufregenden wie anstrengenden Dreharbeiten in Namibia. Für Charlize Theron ist es in diesem Jahr nur eine kurze Stippvisite in Cannes, wie sie GALA abends am Rande der Premiere verrät: "Ich muss gleich morgen zurück zu den Dreharbeiten von 'The Huntsman', was ich sehr bedaure. Ich hätte gerne noch ein paar Filme gesehen und Festival-Atmosphäre aufgesaugt." Ihre amüsanteste Cannes-Erinnerung? "Vor ein paar Jahren hatte ich extravagante Schuhe mit Schnallen in Schlangenform. Die hatten sich ausgerechnet in dem Moment verhakt, in dem ich die Treppen hochschreiten sollte und ich konnte erst mal gar nicht mehr gehen. Das war vielleicht peinlich!"

Auf einer Party mit Miranda Kerr

Auch Supermodel und Orlando-Bloom-Ex Miranda Kerr ist in diesem Jahr vor Ort – aber nicht, weil sie in einem Film mitspielt, sondern weil sie Testimonial für die neue Magnum-Eissorte "Black and pink" ist. Bei der Launch-Party im L’Ondine-Beachclub an der Croisette wippt sie abends zu House-Sounds und plaudert unter anderem mit Star-Fotografin Ellen von Unwerth. "Obwohl ich Mama eines vierjährigen Sohnes bin, habe ich schon noch große Lust, ab und zu mal zu feiern. Und wo könnte ich das besser, als zu dieser Zeit an diesem wunderbaren Ort?", schwärmt sie gegenüber GALA.

Beim Dinner mit Eva Longoria

Bereits an diesem Abend gerate ich in Terminstress: Ex-"Desperate Houswifes"-Star Eva Longoria hat ein paar Hundert Meter weiter in der Mouton Cadet Wine Bar zur "Global Gift Gala" eingeladen, wo sie bei einem Charity-Dinner Spenden für Hilfsprojekte für bedürftige Kinder und Frauen sammelt. Eine generell sehr gute Sache, wären zwei von Evas Charity-Freundinnen nicht jüngst unter den Verdacht geraten, sie hätten nicht alle Spenden an die richtigen Kanäle weitergeleitet. Darüber will Miss Longoria aber in Cannes nicht sprechen, sondern verrät zwischen Jakobsmuscheln und Black-Angus-Rinderfilet, dass sie eine ganz besondere Verbindung zu Cannes hat: "Durch meinen Ex-Mann Tony war ich ja sehr oft in Südfrankreich und treffe hier fast jedes Jahr gute Freunde aus Frankreich. Es ist für mich jedes Jahr ein bisschen so wie nach Hause kommen."

Nach Hause kommen – das heißt für mich in den kommenden Tagen kurze Ruhepausen im Hotel finden. Denn mein Terminkalender hält noch einiges für mich offen …

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche