VG-Wort Pixel

Danni Büchner Heftige Kritik nach Liebes-Outing: Jetzt greift der Patenonkel ein

Markus Simons und Danni Büchner
Markus Simons und Danni Büchner
© Markus Simons
Danni Büchner steht mal wieder in der Kritik. Ausgerechnet die Patentante ihrer Tochter hat sich jetzt kritisch gegen ihre und Ennesto Montés Liebe ausgesprochen. Ein No-Go für sie und ihren guten Freund Markus Simons, wie er jetzt bei GALA erzählt.

Daniela Büchner, 42, könnte gerade gar nicht glücklicher sein. Nach dem tragischen Tod ihres geliebten Ehemannes Jens Büchner, †49, vor zwei Jahren hat die Mallorca-Auswanderin mit dem Reality-TV-Darsteller Ennesto Monté, 45, wieder die Liebe gefunden. Es könnte alles so schön sein, wenn da nicht all die mehr oder weniger befreundeten Promis wären, die Dannis neue Beziehung fleißig kommentieren - und das meistens nicht positiv. Wie die ehemalige Dschungelcamperin damit umgeht, verrät uns jetzt einer ihrer besten Freunde, Markus Simons.

Danni Büchner: Negative Kritik über ihre Beziehung

"Da steht Danni drüber. Sie ist momentan sehr glücklich", lautet die eindeutige Antwort auf die Frage, wie Danni die ganzen negativen Kommentare verkraftet. Neben zahlreichen User-Nachrichten, die die Fünffach-Mutter in diesen Tagen erreichen, muss sich Danni sogar öffentliche Kritik von ehemaligen Vertrauten gefallen lassen. Ob "Die spitzeste Zunge Deutschlands" Désirée Nick, 64, oder Party-Sängerin Marion Pfaff, genannt "Krümel", 48, - plötzlich heißt es von mehreren Seiten: Dannis und Ennestos Liebe sei ein PR-Gag.

Markus Simons, der nicht nur ein guter Freund der Familie Büchner, sondern auch der Patenonkel von Diego ist, sagt zu GALA: "Danni und Ennesto wird gerade viel Unrecht getan. Die Beziehung ist kein Fake, sie ist echt. Was man da alles liest, das ist ja grauenvoll."

Marion "Krümel" Pfaff
Marion "Krümel" Pfaff
© Action Press

Der Unterschied zwischen La Nick und Krümel: Désirée Nick ist nur eine lästernde TV-Kollegin, Krümel jedoch war eine gute Freundin der Büchners und wurde damals sogar zur Patentante von Tochter Soraya ernannt. Bei "Bunte" urteilte die Inhaberin von "Krümels Stadl" auf Mallorca: "Er [Ennesto] war der Freund der Familie, wie er sich geschimpft hat. Ich hab da null Verständnis für, da wird die Ehre von Jens mit Füßen getreten in meinen Augen. Der würde die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und sagen: 'Danni, bitte nicht Ennesto'."

"Krümel ist Patentante, da sagt man so etwas nicht"

Ein No-Go für Danni Büchner und ihren engen Freund Markus Simons:

Markus Simons mit seinem Patenkind Diego
Markus Simons mit seinem Patenkind Diego
© Markus Simons

"Ich finde das ganz schlimm. Krümel ist Patentante, da sagt man so etwas nicht. Für die Meinungsverschiedenheit können die Patenkinder nichts. Krümel sagt ja, sie hätte mit Danni nichts mehr zu tun. Das kann ja sein. Aber sie hat damals die Patenschaft von Jenna anerkannt und ist damit auch eine Verpflichtung eingegangen. Die Wahrheit ist, da kommt überhaupt nichts mehr von ihr – weder zum Geburtstag noch zu Weihnachten. Sie erkundigt sich nicht mal danach, wie es ihrem Patenkind überhaupt geht, nichts. Das ist sehr enttäuschend. Die Zwillinge haben vier Paten, aber ich bin der einzige, der überhaupt noch Kontakt zu den Kindern hat. Offiziell bin ich zwar nur Diegos Patenonkel, aber für mein Empfinden sind beide Kinder meine Patenkinder."

Ein großes Glück für Danni Büchner, dass ihr von den vier Paten der Zwillinge zumindest noch ein Pate geblieben ist, dem sie vollends vertrauen kann.

Verwendete Quellen:eigenes Interview, Bunte,

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken