VG-Wort Pixel

Daniela Katzenberger Sorge um ihre Schwester Jennifer

Jennifer Frankhauser, Daniela Katzenberger
© Getty Images
Daniela Katzenberger sorgt sich um ihre Schwester Jennifer Frankhauser: Sie will sich trotz einer Vorerkrankung einer Brust-OP unterziehen. Dabei kam es vor einigen Jahren schon einmal zu Komplikationen

Daniela Katzenberger, 29, hat große Angst um ihre kleine Schwester Jennifer Frankhauser, 23: Die 23-Jährige will sich trotz einer Blutgerinnungsstörung zum wiederholten Male einer Brust-Operation unterziehen. 2013 sei es wegen ihrer Vorerkrankung schon einmal zu Komplikationen gekommen, wie Jennifer dem Magazin "Closer" erzählte.

Die Ärzte kämpften um ihr Leben

Damals kämpften die Ärzte drei Stunden um ihr Leben. "Der Grund war mein sehr, sehr dünnflüssiges Blut – das lief wie Wasser aus mir raus“, so die 23-Jährige.

Warum will sie die OP?

Warum will die kleine Katzen-Schwester dieses Risiko erneut eingehen? Jennifer Frankhauser leidet seit der OP an dem "Double-Bubble-Phänomen", erklärte sie in dem Interview. "Das heißt, man sieht oben meine echte Brust und unten guckt das Implantat raus."

Eine sehr belastende Situation für die Blondine. "Ich kann mit der Tatsache nicht leben, dass ich so schlimm aussehe. Ich muss jeden Tag weinen."

Daniela unterstützt sie

Auch wenn sich der TV-Star wegen des Vorhabens ihrer kleinen Schwester große Sorgen macht, will sie Jennifer dabei unterstützen. "Das Wichtigste ist, dass sie das bei einem guten Arzt machen lässt, da sie wegen ihrer Blutgerinnungsstörung vorsichtig sein muss", so Daniela Katzenberger gegenüber GALA.

Einen Termin für den erneuten Eingriff gibt es noch nicht, denn noch haben sie noch keinen Schönheitschirurgen gefunden, der die Operation wagen würde.

jkr / Gala

Daniela Katzenberger und Lucas im Hochzeitsfieber


Mehr zum Thema


Gala entdecken