Daniela Katzenberger: So nah ging ihr die Kilo-Kritik

Während ihrer Schwangerschaft nahm Daniela Katzenberger fast 20 Kilo zu - und wurde dafür kritisiert. "Gala.de" erzählt sie, wie schwer die fiesen Kommentare für sie waren

Wie wichtig ist dir denn, Daniela, nach der Geburt schnell wieder einen schlanken After-Baby-Body zu haben?

Daniela: Ich muss Gott sei Dank sagen, dass ich das Glück habe, dass ich die einzige bin, die mir Druck machen kann und nicht muss, weil ich ja nicht mit meinem Körper Geld verdiene. Ich glaube, man sollte sich die Zeit zum Rumlümmeln lassen. Wichtig ist aber, dass man gleich auf seine Ernährung achtet. Durch das Stillen geht ja auch ganz viel weg.

Du hast ja sowieso nicht so viel zugenommen!

Daniela: Naja! Ich bin fast an den 20 Kilogramm. Was gut ist, ist dass ich nie so eine ganz Dünne war. Jetzt wo ich schwanger war, hab ich teilweise ganz negative Kritik für meinen Körper bekommen.

Nach getrennter Quarantäne

Robbie Williams: Emotionales Wiedersehen mit seinen Kindern

Robbie Williams
Robbie Williams kommt die Einfahrt hoch und wird herzlich von seiner Familie begrüßt.
©Gala

Wirklich, das trauen sich die Leute?

Daniela: Ganz viele. Alles kam von Männern. Die Frauen waren für mich immer an der Kämpferfront.

Hast du dir das zu Herzen genommen?

Daniela: Am Anfang schon. Lucas hat mich dann in die richtige Richtung gedrückt und seine Schwestern haben auch alle 20 Kilo zugenommen, dadurch war es einfacher.

Lucas hilft dir also sehr?

Daniela: Ja und der Trost ist eigentlich, dass viele sagen: „Ich hab‘ die Klinik verlassen und die ersten zehn Kilo waren schon weg.“ 10 Kilo abnehmen klingt schon einfacher, als 20 abzunehmen.

Daniela Katzenberger + Lucas Cordalis

Ihre schönsten Familienfotos

Daniela Katzenberger steht vor einer riesigen Pandafigur
Sophia Katzenberger verkleidet sich als Königin
Daniela Katzenberger zerrt an Lucas Cordalis
Daniela Katzenberger umarmt ihre Tochter

136

Apropos After-Baby-Body! Wie sieht es denn aus mit einer Hochzeit? Wird das jetzt ganz schnell passieren oder lasst ihr euch Zeit?

Lucas: Wir lassen uns erst mal Zeit. Ich sag dir auch warum: Ein gemeinsames Kind ist eine viel stärkere Bindung, als irgendeine Unterschrift auf dem Standesamt.

Kommt eine Nanny denn für euch in Frage?

Lucas: Wir haben schon mehrere Anwärterinnen. Danielas Mutter ist mit keiner davon zufrieden, aber wir haben glücklicherweise eine russische Haushälterin, die selber schon einige Kinder hat und ein bisschen gesetzeren Alters ist und dann auch die Ruhe mitbringt. Sie kann uns mit Rat und Tat zur Seite stehen .

Daniela, was hast du denn in der Schwangerschaft am meisten vermisst, beziehungsweise, worauf freust du dich nach der Geburt am meisten?

Daniela: Auf die Hosengröße 34! Und natürlich das Treppenlaufen. So einfache Sachen . Wir haben letztens die Sendung „Got to Dance“ geguckt und dann dachte ich mir, als Palina Rojinski getanzt hat, ich möchte auch wieder tanzen. Einfach wieder leicht sein. Ich will auch wieder Fahrrad fahren, Inliner fahren – obwohl ich das früher nie gemacht habe. Man vermisst seine Leichtigkeit.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche