VG-Wort Pixel

Daniela Katzenberger tanzt aus der Reihe Deshalb lässt sie "Let's Dance" sausen

Daniela Katzenberger
© Getty Images
Mit Charlotte Würdig sind die prominenten Teilnehmer der RTL-Show "Let's Dance" komplett. Allerdings sollte eigentlich Daniela Katzenberger das Tanzbein schwingen - jetzt erklärt die Aussteigerin ihre Absage

Die Tanzshow "Let's Dance" zählt zu Deutschlands beliebtesten Fernsehformaten und auch die Prominenz liebt die Herausforderung, an der Seite von Profitänzern an ihre Grenzen zu gehen. Fernseh-Frohnatur Daniela Katzenberger ist sich darüber bewusst, dass eine Teilnahme harte Arbeit und viel Training bedeutet. Deshalb hat sich die Katze schlussendlich doch gegen das Format entschieden. Allerdings sagte die TV-Blondine dem Sender nicht aus Faulheit ab, denn sie hat ernste Gründe. 

Daniela Katzenberger: Deshalb lässt sie "Let's Dance" sausen

Weil sie immer wieder von einer Erkältung eingeholt wird, ist ihr Immunsystem einfach zu geschwächt um den großen Anforderungen gerecht zu werden. Dabei wäre sie sehr gerne Teil der Sendung gewesen: "'Let's Dance' ist die absolut geilste Sendung, die es gibt, aber dieses Jahr wird es leider nichts. Ich habe gerade kein gutes Immunsystem und ich denke, dass das ein Warnsystem vom Körper ist." Trotzdem sei sie sehr motiviert gewesen und hätte sich sogar von dem strengen Juroren Joachim Llambi, 53, zur Sau machen lassen, erklärt sie weiter. Aber wenn sie nunmal krank ist, muss sich die Katze damit abfinden. Gott sei Dank wird sie von ihrem Mann Lucas Cordalis, 50, immer gut gepflegt, wie er auf Facebook zeigt. 

Charlotte Würdig wird das Tanzbein schwingen

Während Daniela sich die Show von der Couch aus ansehen wird, gerät eine andere prominente Dame ins Schwitzen. Die TV-Moderatorin Charlotte Würdig, 39, wurde als letzte Kandidatin verkündet. Wie sich die Ehefrau von Rapper Sido, 37, auf dem Parkett wohl anstellen wird? Das wird ab dem 09. März auf RTL zusehen sein. 

Gala

>> Unser Special zu "Let's Dance"


Mehr zum Thema


Gala entdecken