VG-Wort Pixel

Daniela Büchner Dieser Auswanderer hilft ihr bei der Faneteria

Daniela Büchner macht aus der Faneteria ein Gedenk-Café – und von diesem Auswanderer bekommt sie Unterstützung
Mehr
Fünf Monate nach dem Tod von Jens Büchner soll die "Faneteria" wieder öffnen. Auf Instagram gewährte uns die VOX-Auswanderin Daniela Büchner jetzt erste Einblicke in das neue Café – und verrät, wer ihr künftig helfen wird

Am 1. Mai eröffnet Daniela Büchner das Urlauber-Café "Faneteria" im mallorquinischen Cala Millor. Auf Instagram gewährte die VOX-Auswanderin vor wenigen Tagen einen ersten Einblick in das neugestaltete Café. Dabei fällt vor allem eins auf: Viele Details und Fotos erinnern an den verstorbenen "Goodbye Deutschland"-Star Jens Büchner. Kein Wunder, immerhin soll es eine "Gedenk-Bar" werden, in der Fans, Freunde und Wegbegleiter zusammenkommen können, um sich gemeinsam an "Malle Jens" zu erinnern.

Faneteria musste schließen

Vor seinem Tod führte das Café Jens Büchner an die Grenzen seiner körperlichen Belastbarkeit. Die Folge: Nur sechs Monate nach der Eröffnung schlossen die Büchners die Faneteria wieder. Das jedoch mit der Ansage, 2019 wieder neu zu eröffnen. Fünf Monate nach dem Tod des Partysängers soll die Faneteria jetzt wieder für Gäste öffnen. Mit der Wiedereröffnung erfüllt Daniela Büchner das letzte Versprechen ihres verstorbenen Mannes. Allerdings hatte es im Vorfeld so einige Unstimmigkeiten gegeben, zu denen Daniela Büchner jetzt Stellung bezieht.

Großer Ärger um die Faneteria

Zuerst hieß es, Danni Büchner wolle die Faneteria mit der Unterstützung von Peggy Jerofke und Steff Jerkel als Partner an ihrer Seite wiedereröffnen. Doch zwischen den dreien kam es zu Unstimmigkeiten das Konzept für die neue Faneteria betreffend. Während das Auswanderer-Pärchen allerlei Änderungen hatte vornehmen wollen, wollte Daniela alles so belassen wie es ist. Offenbar fanden die drei Parteien nicht zueinander, ein neuer Partner musste gefunden werden. 

Daniela Büchner + Marco Gülpen machen gemeinsame Sache

Gerüchte hatte es schon länger gegeben, jetzt bestätigte die 41-Jährige selbst gegenüber "RTL.de", dass sie in Marco Gülpen, seines Zeichens ebenfalls "Goodbye Deutschland"-Auswanderer, einen Ersatz für Peggy und Steff gefunden hat. "Ich habe mit Tamara geschrieben und ihr mein Leid geklagt", erinnert sich Daniela Büchner. "Und dann hat sich alles ergeben. Ich freue mich sehr darüber, dass wir ein Team sind, dass sehr gut aufeinander abgestimmt ist."  

Verwendete Quelle:mallorca revue, Instagram, Bild, RTL.de

aba / abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken