VG-Wort Pixel

Daniela Büchner Ärger mit der Polizei, weil ein User sie anschwärzte

Daniela Büchner ärgert sich.
Daniela Büchner ärgert sich.
© instagram.com/dannibuechner
Böse Überraschung für Daniela Büchner: Nach einer Stippvisite in Deutschland muss sie auf Mallorca zur Polizei.

In ihrer Instagram-Story berichtet Daniela Büchner, 42, halb amüsiert, halb genervt : "Die Instagram-Polizei war wieder unterwegs! (...) Heute Nachmittag muss ich nämlich zur Guardia Civil. Stellt euch vor: Da hat irgendein mutiger Instagram-Freak angerufen und den Tipp gegeben, dass hier minderjährige Kinder alleine zu Hause sind." Zur Erinnerung: Daniela ist fünffache Mutter. Die Zwillinge Diego und Jenna, vier, stammen aus der Ehe mit Jens Büchner, †49, Joelina, 20, Volkan, 18, und Jada, 16, aus der vorangegangenen Ehe mit Yilmaz Karabas (starb 2009).

Hat Daniela Bücher ihre drei älteren Kinder zu Hause alleingelassen

Was war nun los im Hause Bücher? Daniela war mit den Zwillingen nach Deutschland gereist. Ihre drei älteren Kinder blieben derweil in der Finca auf Mallorca. Ein Social-Media-Nutzer witterte einen Misstand und meldete Daniela der Polizei. Der Vorwurf: Sie habe Jada, Joelina und Volkan unerlaubt alleine gelassen. 

Nach ihrer Rückkehr muss die "Goodbye Deutschland"-Protagonistin die Sache aufklären und geht mit Jada und Volkan aufs Revier. Das Ergebnis: Daniela hat sich keines Vergehens schuldig gemacht. Es war rechtens, dass die beiden erwachsenen Kinder auf die jüngere Jada aufgepasst haben.

Daniela Büchner und Tochter Jada nach dem Besuch auf der Polizeistation. 
Daniela Büchner und Tochter Jada nach dem Besuch auf der Polizeistation. 
© instagram.com/dannibuechne

Danni Büchner reicht's

Dass Social-Media-Nutzer Danni die Vernachlässigung ihrer Kinder vorwerfen - nichts Neues. An ihre Hater hat die Wahl-Mallorquinerin jetzt eine deutliche Nachricht: "An denjenigen, der versucht hat, mich hier anzuscheißen: Ihr seid ein bisschen dumm! Ich weiß gar nicht, warum ihr euch die Mühe macht! Unfassbar!"

Etwas beschwichtigend erklärt sie ihren Followern: "Mir ist nochmal ganz wichtig: Wenn wir etwas aus unserem Leben teilen, und wenn wir Hater-Nachrichten teilen und ich euch erzähle, wie verrückt manche Menschen sind, bedeutet das nicht, dass ich langweilig bin oder kein anderes Thema habe. Ich habe genug andere Themen, aber ich finde es auch wichtig, zu zeigen, wie sehr man manchmal genervt wird."

Verwendete Quelle: Instagram

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken