VG-Wort Pixel

Daniela Büchner in tiefer Trauer "Mein Mutterherz blutet"

Jens Büchner (†), Daniela Büchner
Jens Büchner (†), Daniela Büchner
© Action Press
Schwere Tage liegen hinter Familie Büchner, nachdem Oberhaupt Jens Büchner an Lungenkrebs starb. Nun spricht seine Witwe Daniela Büchner über den tragischen Verlust

Er hat ein Loch in die Familie gerissen: Nach dem Tod von Jens Büchner, der im Alter von nur 49 Jahren an Lungenkrebs starb, müssen die Wunden bei seinen Liebsten heilen. Der Schock und der Schmerz sitzen selbstverständlich tief. Nun meldete sich seine Witwe Daniela Büchner zu Wort und erklärte, wie es ihr und den Kindern momentan geht. 

Daniela Büchner: "Ich denke auch, dass ich nie wieder glücklich werden kann"

Es gilt, den tragischen Verlust des Familienoberhauptes und Vaters zu verkraften, für Daniela Büchner derzeit vermutlich undenkbar - sie glaubt sogar, nie wieder ihr Glück zu finden. "Ich weiß nicht, was das Leben mir für eine Prüfung gibt. Und ich denke auch, dass ich nie wieder glücklich werden kann. Weil ich war glücklich mit Jens, und das geht nicht mehr. Ich kann nie wieder jemanden so lieben oder glücklich werden", sagte sie gegenüber RTL. 

Daniela Büchner: "Mein Seelenverwandter fehlt"

Es sind verzweifelte Worte einer Frau, die ihren Gatten und Vater ihrer gemeinsamen Zwillinge schmerzlich vermisst. "Ich weiß momentan nicht, wie ich was schaffe, und wie ich ohne ihn weiterleben soll", sagt sie im Interview bedrückt. Für die gemeinsamen Zwillinge, ihre eigenen und die Kinder von Jens aus vorherigen Partnerschaften muss sie stark sein. "Es geht mir nicht darum, dass jemand das Geld für Brot auf den Tisch nach Hause bringt, sondern es geht mir darum, dass mein Seelenverwandter fehlt, an den ich mich abends kuscheln kann. Und der mir sagt, dass er mich liebt, so wie ich bin. Und den Duft seiner Haare, und sein Lachen - darum geht’s mir!", so Danni. 

"Mein Mutterherz blutet"

Auch den Kindern gehe es natürlich alles andere als gut. "Mein Mutterherz blutet, wenn ich sehe, wie die Kinder leiden. Das ist halt so schlimm. Es war damals schlimm und es ist heute schlimm. Und die großen Kinder haben diese dreieinhalb Jahre mit Jens sehr genossen. Auch wenn's Schwierigkeiten gab. Aber sie haben in ihm eine Vaterfigur gesehen."
2009 musste sich Daniela Büchner schon einmal verabschieden: Der Mann, mit dem sie drei Kinder hat, starb. 

Verwendete Quellen:Vip.de

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken