Daniel Radcliffe: Feuchtfröhliche Nacht

Schauspieler Daniel Radcliffe feierte mit seinen 'Kill Your Darlings'-Kollegen in einer New Yorker Universität, bis sie hinausgeworfen wurden.

Daniel Radcliffe

(23) übertrieb es in New York ein wenig mit dem Feiern.

Der Schauspieler ('Die Frau in Schwarz') drehte in der Stadt das Drama 'Kill Your Darlings', in dem er den Beat-Poeten verkörpert. Der Brite verstand sich bestens mit seinen Kollegen (23, 'Liberal Arts') und (30, 'Eclipse - Bis(s) zum Abendrot') und machte mit ihnen dabei öfter die Nacht zum Tag: "Wir wurden um vier Uhr morgens aus der Columbia Universität herausgeworfen. Wir rannten auf dem Campus herum, um irgendwo noch einen Drink zu bekommen, bevor wir rausgeschmissen wurden. Die besoffenen Studis konnten es gar nicht glauben, [uns zu sehen]. Und ich hatte noch meine Ginsberg-Klamotten an und diese Dauerwelle", kicherte Daniel Radcliffe im Interview mit 'Shortlist'.

Der Jungstar rührt gerade die Werbetrommel für die vierteilige Miniserie 'A Young Doctor's Notebook', das auf dem Buch von Michail Bulgakow (†48) basiert. Der Brite gibt hier einen jungen Arzt, der im Russland von 1917 lebt. (41, 'Mad Men') spielt ihn als älteren Mediziner. In einer Szene raufen sich die beiden und Radcliffe ist stolz darauf, dass er seinem älteren Kollegen Saures geben konnte: "Ich bin überraschenderweise sehr robust. Seit ich zwölf Jahre bin, trainiere ich mit einem Stuntteam - ich liebe das. Und ich war sehr zufrieden, denn ich konnte Jon eine verpassen. Ich bin aus der Sache gut herausgekommen."

Der Mädchenschwarm wurde durch die Rolle des weltberühmt, hat aber immer versucht, mit anderen Rollen ein breiteres Profil zu bekommen. So spielte er als Teenager in dem Theaterstück 'Equus', bei dem er nackt auf der Bühne stand. "Es ging nicht darum, die Leute zu schockieren, es ging darum, gute Arbeit abzuliefern und Dinge zu machen, die mich interessieren und begeistern. Ich habe als 17-Jähriger Sex mit einem Pferd auf der Bühne simuliert und [die 'Harry Potter'-Fans] fanden es okay. Es war wichtig, 'Equus' zu machen. Es zeigte den Leuten, dass ich mich nicht auf dem Potter-Erfolg ausruhen wollte. Ich denke, ich bin deshalb so ehrgeizig, weil ich den Leuten beweisen möchte, dass man auch nach 'Harry Potter' erfolgreich sein kann", betonte Daniel Radcliffe.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche