Daniel Radcliffe Betrunken als "Harry Potter"

Von wegen skandalfreier Kinderstar: In einem Interview verriet Daniel Radcliffe nun, dass er während der Dreharbeiten zu "Harry Potter" oft betrunken gewesen sei

Mit den Verfilmungen der "Harry Potter"-Romane wurde Daniel Radcliffe zum beliebten Kinderstar, der stets frei von Skandalen zu sein schien. Doch ganz so harmlos und war das Privatleben von Radcliffe nicht: Bereits als Teenager trank er übermäßig viel Alkohol. Und sein hochprozentiges Problem hatte sogar Auswirkungen auf die Arbeit am Set: Wie er nun im Interview mit dem Magazin "Heat" verriet, sei er vor der Kamera oft betrunken gewesen.

"Ich ging zur Arbeit und war noch immer betrunken. Es gibt viele Szenen, in denen ich keinen Ausdruck in den Augen habe. Das war ein großes Problem", sagte Radcliffe. Während der Dreharbeiten selbst habe Radcliffe allerdings nie konsumiert, dennoch war er häufig noch vom Restalkohol aus der Nacht benebelt gewesen.

Erst später realisierte der Schauspieler dann, dass er sein Problem in den Griff kriegen muss, denn der Alkohol isolierte in zusehends von der Außenwelt. "Ich lebte in ständiger Angst vor dem, was ich jemandem, den ich treffe, sagen würde, was ich tun würde – also blieb ich tagelang einfach allein in meiner Wohnung und trank. Im Alter von 20 war ich ein Einsiedler. Es war bemitleidenswert – das war nicht ich", erinnert sich der 22-Jährige im Interview mit dem britischen "ShortList"-Magazin. "Ich bin ein lustiger, höflicher Mensch und das hat mich in einen rüpelhaften Langweiler verwandelt", sagt er weiter.

Heute trinkt Daniel Radcliffe keinen Tropfen Alkohol mehr und ist dadurch zu einem anderen Menschen geworden. "Durch das Aufhören bot sich mir eine fröhlichere Welt, was ich nicht für möglich gehalten hatte", sagt er.

Spaß am Feiern habe er aber noch immer: "Nach unserer Weihnachtsfeier am Broadway bin ich mit größtem Vergnügen in die Zimmer der Leute gegangen, bei denen ich wusste, dass sie sich den Abend davor abgeschossen hatten, und habe sie angeschrien. Einfach um ein Arschloch zu sein", verrät Radcliffe. Statt mit Alkohol amüsiert sich der Schauspieler nun auf andere Weise - und manchmal eben auch auf Kosten seiner Kollegen.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken