Daniel Küblböcks enger Freund enthüllt:: "Er hat schon mal sein Leben riskiert"

Die Nachricht vom Verschwinden Daniel Küblböcks schockiert Fans und Freunde des DSDS-Lieblings gleichermaßen. Jetzt meldete sich ein enger Kumpel zu Wort und enthüllt, dass der Musiker schon mal sein Leben riskierte

Viele Fragen ranken sich um das Verschwinden von Daniel Küblböck. Der 33-jährige DSDS-Sänger soll laut eines offiziellen Statements von AIDA Cruises am Sonntagmorgen (9. September) vor der kanadischen Küste von Bord des Kreuzfahrtschiffs "AIDAluna" gesprungen sein.

Daniel Küblböck: Kumpel Peter Panzer spricht

Viele überraschte diese Schockmeldung, doch einer sah es kommen: Daniel Küblböcks enger Kumpel Peter Panzer, der auf seinem Instagram-Account über den tragischen Vorfall spricht. 

"Er hat schon mal sein Leben riskiert"

So kam die Meldung für den Journalisten aus München keineswegs überraschend. Er schreibt auf seinen Social-Media-Profilen: "Leider war die Nachricht keine Überraschung für mich, da er schon mal die Gefahr gesucht und sein Leben riskiert hat. Diesmal hat er niemanden gehabt, der ihn abgehalten hat." Eine Enthüllung, die sprachlos macht.

Peter Panzer glaubt an einen Unfall

Weiter erklärte Küblböcks Freund, dass er nicht glaubt, sein Kumpel sei freiwillig von Bord gesprungen: "Ich glaube fest daran, dass er mit der Gefahr gespielt, aber niemals absichtlich gesprungen ist. Ich hoffe nach wie vor, dass ich aus diesem Alptraum aufwache. Oder das man ihn zumindest schnell findet. Ich wünsche seinen Freunden, vor allem aber seiner Omi, sowie Teilen seiner Familie viel Kraft bei dem was noch auf uns zukommt."

Daniel Küblböck: Schwierige Familienverhältnisse

"Teilen seiner Familie" - eine Anspielung darauf, dass Daniel sich nicht mit allen Mitgliedern seiner Familie gut verstand. In seiner Biografie "Ich lebe meine Töne" enthüllte der DSDS-Musiker Schockierendes. Seine Kindheit soll geprägt von Demütigungen, Drogen und Gewalt gewesen sein. Offensichtlich hatte es Daniel Küblböck schon sein ganzes Leben nicht einfach. 

Daniel Küblböcks trauriges Geständnis

Mobbing an der Schauspielschule

Daniel Kübelböck
Noch ist zwar nicht abschließend geklärt, ob Daniel Kübelböck tatsächlich von der "AIDAluna" gesprungen ist, trotzdem wissen wir, was den Sänger schon vor Wochen bewegte: Er soll an seiner Schauspielschule gemobbt worden sein.
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche