Daniel Küblböck: Geschmackloser Tweet von Niels Ruf

Das Verschwinden von Daniel Küblböck ruft nicht nur Trauer und Entsetzen hervor, sondern auch beschämende Reaktionen in sozialen Netzwerken. Eine kommt jetzt von Provakateur Niels Ruf 

Niels Ruf

Es gibt Menschen, für die ist Pietät ein Fremdwort – und es gibt , 45. Während Freunde, Familie, Fans und Wegbegleiter um , 33, trauern, verspottet er den während einer Kreuzfahrt über Bord gegangenen Sänger auf beschämende Weise auf Twitter.

Geschmackloser Tweet von Niels Ruf

"Endlich gibt's einen, bei dem ein Wiederauftauchen aus der Versenkung noch unwahrscheinlicher ist als bei mir", schreibt Ruf auf Twitter. Dazu postet er den Hashtag "küblböck" und einen kurzen Clip, in dem ein Mann in ein Schwimmbecken springt und untergeht. 

 Nicht das erste Mal, das sich der ehemalige Moderator des Musiksenders "VIVA Zwei" im Ton vergreift: Schon nach dem Tod von Sänger Roger Cicero (†45) im März 2016 und dem Anschlag auf den Berliner Breidscheidplatz kurz vor Weihnachten desselben Jahres schockte er mit Geschmacklosigkeiten auf Twitter.

Twitter-User sind empört

Auf die jüngste Verbal-Entgleisung Rufs reagieren Leser bestürzt. "Wie traurig ist es bitte, wenn man in Bezug auf krasse menschliche Schicksale solche sadistischen Züge erkennen lässt?", schreibt eine Frau. Ein Mann meint: "Woooow. Schon bemitleidenswert das man nur mit solch dämlichen Posts in's Gespräch kommen kann. Abartig das ein Menschenleben anscheinend so wenig wert ist das man sich darüber lustig macht." Weitere User kommentieren mit "#nichtlustig denn da gibt es Menschen die um ihn trauern und die mit diesem Schwachsinn hier konfrontiert werden" und "Das gestörte Wesen braucht mal wieder Aufmerksamkeit!" Dass dies auf Kosten eines Menschen wie den vermissten Daniel Küblböck geschieht - beschämend! 

Daniel Küblböcks trauriges Geständnis

Mobbing an der Schauspielschule

Daniel Kübelböck
Noch ist zwar nicht abschließend geklärt, ob Daniel Kübelböck tatsächlich von der "AIDAluna" gesprungen ist, trotzdem wissen wir, was den Sänger schon vor Wochen bewegte: Er soll an seiner Schauspielschule gemobbt worden sein. 
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche