VG-Wort Pixel

Daniel Küblböck Gerüchte um Alkohol- und Drogenprobleme

Daniel Küblböck
© Action Press
Seit Daniel Küblböck an Bord eines Kreuzfahrtschiffes verschwand, stellt sich die Frage nach dem Motiv des Sängers. An seiner Schauspielschule soll es Gerüchte um Drogen-und Alkoholprobleme gegeben haben

In welcher Verfassung befand sich Daniel Küblböck, 33, bevor er die verhängnisvolle Kreuzfahrt im Nordatlantik antrat? 

Wie ging es Daniel Küblböck?

Einige seiner ehemaligen Kommilitonen sagen, der Sänger sei unzuverlässig gewesen. Um ihn hätten sich Alkohol-und Drogengerüchte gerankt Was ist Daniel Küblböck in den vergangenen Wochen wohl durch den Kopf gegangen? 

Vorwürfe an die Schauspielschule

Der Sänger, der nach seinem Verschwinden an Bord eines Kreuzfahrtschiffes als vermisste Person gilt, hatte auf Facebook vorwurfsvolle Zeilen an seine Schauspielschule und seine Kommilitonen gerichtet. 

Bei seinen Kommilitonen galt er als unzuverlässig 

Daniel schrieb, sich gemobbt zu fühlen und zutiefst unglücklich zu sein. Seine Schauspielschule stritt die Vorwürfe ab. "Bild.de" schreibt nun, dass einige der Klassenkameraden von Daniel Küblböck den ehemaligen "DSDS"-Teilnehmer als "unzuverlässig" bezeichnet haben. Angeblich hätten sich Alkohol-und Drogengerüchte um den Sänger gerankt. Bei Proben habe der angehende Schauspieler immer wieder gefehlt, heißt es. 

Daniel Küblböck: Kristina Bach verteidigt ihn 

Daniel Küblböcks Freundin Kristina Bach, 56, will davon nichts hören. Für sie wurde der gebürtige Bayer ein Opfer von Mobbing. Die Schlagersängerin sagte zu "Bild.de": "Dieses Mobbing hat Daniel zermürbt. Dass die Schule das offenbar geduldet hat, war höchst fahrlässig. Der Fürsorgepflicht der Ausbildungsstätte wurde nicht Genüge getan." Es müssen schlimme Dinge gewesen sein, mit denen sich Daniel Küblböck auseinandersetzen musste und die ihn scheinbar zum Äußersten gezwungen haben.

cob-la Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken