Daniel Küblböck: Rührender Abschiedsbrief seiner "DSDS"-Kollegen

Das Verschwinden von Daniel Küblböcks berührt auch seine ehemaligen "Deutschland sucht den Superstar"-Mitkandidaten von 2003. Auf Facebook veröffentlichen sie einen Brief 

Die "DSDS"-Kandidaten von 2003: Nicole, Alexander Klaws und Nektarios (obere Reihe), Andrea Josten , Stephanie Bauckmayer und Juliette Schoppmann (Mitte), Daniel Lopes, Gracia Baur, Vanessa Struhler und der vermisste Daniel Küblböck (untere Reihe)

Für , 33, war die Teilnahme an der RTL-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" in den Jahren 2002 und 2003 der Startschuss für seine Karriere als Entertainer. Jetzt, sechzehn Jahre später, ist er während einer Kreuzfahrt im Nordatlantik über Bord gegangen und gilt als vermisst. Die Suche der Küstenwache nach ihm wurde inzwischen eingestellt. Seine einstigen Mitstreiter , Stephanie Bauckmayer, Andrea Josten, , Vanessa Struhler, Nektarios Bamiatzis und Gracia Baur nehmen nun mit emotionalen Zeilen Abschied. 

Der Brief im Wortlaut

Lieber Daniel,
mit großer Bestürzung hat jeder einzelne von uns die traurigen Nachrichten der vergangenen Tage über Dich verfolgt! Es tut uns unendlich leid, auf diese Weise zu erfahren, welche grausame Traurigkeit Dich die letzten Monate umgeben haben muss.
Manche Menschen die Dich nicht kannten und vor allem nicht „erkannten“ empfanden Dich möglicherweise als Clown. Jedoch auch Clowns weinen! Und die sehr guten Clowns besitzen die Fähigkeit ihre Tränen vor den Menschen zu verbergen denen sie sie nicht zeigen wollen! Du hast Dich in unserer gemeinsamen Zeit uns nie entzogen! Was wir sehen und kennenlernen durften, war ein Mensch mit unglaublich vielen Facetten, einem riesigen unvoreingenommenem Herzen aber auch einer sehr zerbrechlichen Seele! Deine 'positive Energie' hat uns alle angesteckt und hat unzähligen Menschen da draußen den Glauben an sich selbst zurück gegeben! Wo immer Dich Deine Reise auch hinführt: Du wirst in unseren Herzen weiter leben! Danke, dass wir einen Teil Deines Weges mit Dir gehen durften!

Stephanie, Gracia, Andrea, Daniel L., Vanessa, Nektarios und Juliette
Wer als Unterzeichner des Briefes fehlt, ist der damalige DSDS-Gewinner . Veröffentlicht wurde die Nachricht an Daniel unter anderem auf dem Facebook-Account von Juliette Schoppmann. 

Daniel Küblböcks trauriges Geständnis

Mobbing an der Schauspielschule

Daniel Kübelböck
Noch ist zwar nicht abschließend geklärt, ob Daniel Kübelböck tatsächlich von der "AIDAluna" gesprungen ist, trotzdem wissen wir, was den Sänger schon vor Wochen bewegte: Er soll an seiner Schauspielschule gemobbt worden sein. 

Daniel Küblböck wird vermisst

Am vergangenen Sonntag, den 9. September, ging der "DSDS"-Sänger bei einer Kreuzfahrt von Hamburg nach New York vor Neufundland über Bord. Die genauen Umstände sind noch unklar. Am Montag hatte die kanadische Küstenwache die Suche nach dem 33-Jährigen schließlich eingestellt. Er gilt seitdem als vermisste Person. Über die wichtigsten Fragen rund um das Verschwinden von Daniel Küblböck sprach Gala mit Christian Stipeldey, 40, Sprecher der Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. 

Daniel Küblböck

Ein Leben voller Höhen und Tiefen

2002/ 2003  Daniel Küblböck tritt erstmals ins Rampenlicht und nimmt an der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" teil. Er wird mit seiner schrillen Art zu einem Publikumsliebling und zu einem der Lieblinge von Chef-Juror Dieter Bohlen. 
2003  Im DSDS-Finale wird der damals 17-jährige  Daniel Dritter. Hier zu sehen mit dem Sieger der Staffel Alexander Klaws und Juliette Schoppmann.   
2003  Daniel Küblböck spielt eine Gastrolle in der ARD-Serie "St Angela"
2003  Daniel stellt seine Biografie "Ich lebe meine Töne" erstmals in Hamburg vor. 

17

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche