Daniel Johnston: US-Musiker mit 58 Jahren gestorben

Bereits am Dienstag (10. September) ist der US-Sänger Daniel Johnston in Texas gestorben. Er wurde 58 Jahre alt.

Daniel Johnston (†)

Der US-Musiker Daniel Johnston starb am Dienstag mit 58 Jahren in der Nähe von Houston, Texas wie US-Medien übereinstimmend berichten. Mit seinen Songs inspirierte er viele hochkarätige Musiker, unter anderem waren Kurt Cobain (†27) und David Bowie (†69) große Fans von ihm. Der Dokumentarfilm "The Devil and Daniel Johnston" von Jeff Feuerzeig, 55, aus dem Jahr 2005 wurde beim "Sundance Film Festival" mit einem Preis für die beste Regie ausgezeichnet. Die Doku handelt von dem Leben des Musikers, der an einer bipolaren Störung und Schizophrenie litt.

Musiker Daniel Johnston ist tot

Daniel Johnston wurde am 22. Januar 1961 in Sacramento, Kalifornien, geboren. Den größten Teil seiner Musik nahm er auf Kassetten allein bei sich zu Hause auf und verschenkte sie an Menschen, die er traf. Größere Bekanntheit erlangte Johnston, als Kurt Cobain mit einem T-Shirt der Albumgrafik von "Hi, How Are You" (1983) gesehen wurde. Es zählt zu Johnstons bekanntesten Alben.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

6. Dezember 2019: Ron Leibman (82 Jahre)  Hollywood-Schauspieler Ron Leibman ist unerwartet an den Folgen einer Lungenentzündung verstorben. Während seiner langen Karriere in diversen TV-Hitserien wurde er vor allem durch seine Rollen in "The Sopranos" sowie der Kult-Sitcom "Friends" einem breiten Publikum bekannt. Für die von ihm entwickelte Serie "Kaz & Co" erhielt er zudem den Emmy Award.
4. Dezember 2019: Harry Schulz (59 Jahre)  Im Alter von nur 59 Jahren ist TV-Imbiss-Tester Harry Schulz überraschend gestorben. Das berichtete das "Redaktions Netzwerk Deutschland (RND)" mit Berufung auf sein familiäres Umfeld. Schulz, den man vor allem aus der Sendung "Sat.1 Frühstücksfernsehen" kannte, erlitt bereits 2016 einen Herzinfarkt und lag aufgrund dessen zwei Wochen im Koma. Dank einer Reha fand er zurück ins Leben und wurde auch wieder im Fernsehen aktiv. Trotz der gesundheitlichen Probleme verstarb Harry Schulz völlig unerwartet, die genaue Todesursache ist unbekannt.
1. Dezember 2019: Shelley Morrison (83 Jahre)  Der "Will & Grace"-Star Shelley Morrison ist am 1. Dezember im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles im Alter von 83 Jahren verstorben. Die gebürtige New Yorkerin hinterlässt ihren Ehemann Walter Dominguez, mit dem sie seit 1973 verheiratet war.
16. November 2019: Walter Freiwald (65 Jahre)  Nachdem TV-Legende Walter Freiwald erst vor wenigen Wochen seine Krankheit bekannt gab, ist er nun an seinem Krebsleiden verstorben. Er hinterlässt seine Ehefrau Annette, mit der er 33 Jahre verheiratet war, und zwei Söhne. Der beliebte Entertainer ist einem breiten Publikum vor allem aus seiner Zeit bei der RTL-Sendung "Der Preis ist heiß" bekannt. Darauf folgten weitere zahlreiche Verkaufssendungen und Fernsehauftritte.

118

Stars trauern um Daniel Johnston

Zahlreiche Stars nahmen nun in den sozialen Medien von Daniel Johnston Abschied. Musiker Beck, 49, schrieb "RIP Daniel Johnston" auf Twitter und verlinkte das Album "The Late Great Daniel Johnston: Discovered Covered", das Daniel-Johnston-Songs beinhaltet, die im Jahr 2004 von bekannten Musikern gecovert wurden.

View this post on Instagram

some things last a long time. @hihowareyouofficial

A post shared by Beck (@beck) on

Auch Sänger Jack Antonoff, 35, nahm mit bewegenden Worten Anteil: "Daniel Johnston wird uns fehlen." Er nannte ihn einen "brillanten Geschichtenerzähler und Songschreiber". Musiker Thundercat, 34, twitterte: "Rest in Peace, Daniel Johnston". Filmregisseur Judd Apatow, 51, teilte ein Video des Songs "Life in Vain" von Johnston, "der mich jedes Mal zum Weinen bringt"."Es ist so traurig zu hören, dass du uns verlassen hast", schrieb Schauspieler Elijah Wood, 38, auf Twitter.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche