Daniel Johnston: US-Musiker mit 58 Jahren gestorben

Bereits am Dienstag (10. September) ist der US-Sänger Daniel Johnston in Texas gestorben. Er wurde 58 Jahre alt.

Daniel Johnston (†)

Der US-Musiker Daniel Johnston starb am Dienstag mit 58 Jahren in der Nähe von Houston, Texas wie US-Medien übereinstimmend berichten. Mit seinen Songs inspirierte er viele hochkarätige Musiker, unter anderem waren Kurt Cobain (†27) und David Bowie (†69) große Fans von ihm. Der Dokumentarfilm "The Devil and Daniel Johnston" von Jeff Feuerzeig, 55, aus dem Jahr 2005 wurde beim "Sundance Film Festival" mit einem Preis für die beste Regie ausgezeichnet. Die Doku handelt von dem Leben des Musikers, der an einer bipolaren Störung und Schizophrenie litt.

Musiker Daniel Johnston ist tot

Daniel Johnston wurde am 22. Januar 1961 in Sacramento, Kalifornien, geboren. Den größten Teil seiner Musik nahm er auf Kassetten allein bei sich zu Hause auf und verschenkte sie an Menschen, die er traf. Größere Bekanntheit erlangte Johnston, als Kurt Cobain mit einem T-Shirt der Albumgrafik von "Hi, How Are You" (1983) gesehen wurde. Es zählt zu Johnstons bekanntesten Alben.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

Stars trauern um Daniel Johnston

Zahlreiche Stars nahmen nun in den sozialen Medien von Daniel Johnston Abschied. Musiker Beck, 49, schrieb "RIP Daniel Johnston" auf Twitter und verlinkte das Album "The Late Great Daniel Johnston: Discovered Covered", das Daniel-Johnston-Songs beinhaltet, die im Jahr 2004 von bekannten Musikern gecovert wurden.

View this post on Instagram

some things last a long time. @hihowareyouofficial

A post shared by Beck (@beck) on

Auch Sänger Jack Antonoff, 35, nahm mit bewegenden Worten Anteil: "Daniel Johnston wird uns fehlen." Er nannte ihn einen "brillanten Geschichtenerzähler und Songschreiber". Musiker Thundercat, 34, twitterte: "Rest in Peace, Daniel Johnston". Filmregisseur Judd Apatow, 51, teilte ein Video des Songs "Life in Vain" von Johnston, "der mich jedes Mal zum Weinen bringt"."Es ist so traurig zu hören, dass du uns verlassen hast", schrieb Schauspieler Elijah Wood, 38, auf Twitter.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche