Daniel Fehlow Ruhm verhindert Liebe


Eigentlich kann sich Daniel Fehlow glücklich schätzen: Seit rund 15 Jahren spielt er in der erfolgreichsten deutschen Daily-Soap "GZSZ" den "Leon Moreno". Doch genau das führt im wahren Leben zu einem Problem

In Sachen Liebe hat Daniel Fehlows Seriencharakter "Leon Moreno" momentan kein Glück: Erst kürzlich musste er in "GZSZ" von seiner Ehefrau "Verena Koch" Abschied nehmen, die nach einem Autounfall starb. Jetzt gab Fehlow im Interview mit der Zeitschrift "In" zu, dass es auch im wahren Leben nicht so wirklich mit der großen Liebe klappen will. Der Grund dafür sei sein Beruf. "Ich nenne es 'Berufskrankheit' - nie zu wissen, ob man um seiner selbst willen geliebt wird. Ich möchte doch keine Frau, die nur deshalb mit mir zusammen ist, weil sie mich aus dem Fernsehen kennt", verriet er dem Magazin.

Eine Frau zu finden, der er nicht bekannt vorkommt, dürfte allerdings gar nicht so leicht sein: Schließlich mimt der 36-Jährige bereits seit 1996 den einstigen Herzensbrecher "Leon Moreno" und ungefähr vier Millionen, wahrscheinlich vorwiegend weibliche Zuschauer, sehen ihn täglich auf dem Fernsehbildschirm. Zahlreiche Flirts bringe ihm diese Bekanntheit zwar schon, doch Fehlow frage sich dabei immer: "Würde diese Frau mich unter anderen Umständen genauso interessant finden?"

Dabei könnte er dem weiblichen Geschlecht einiges bieten: Vor allem sein Wunsch nach einer großen Familie würde sicherlich die ein oder andere Frau glücklich machen. "Ich möchte Kinder haben, am liebsten vier", so der Wunsch des Serienstars.

Bis dieser Traum in Erfüllung gehen kann, ist Daniel Fehlow bei "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" ohnehin erst einmal damit beschäftigt, um seine geliebte "Verena Koch" zu trauern. Hoffentlich findet er wenigstens dort bald wieder sein Glück.

jfa

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken