Daniel Craig: Wieder auf Verbrecherjagd

Zwar liegt der nächste Bond-Film auf Eis. Doch Daniel Craig darf dennoch einen Schnüffler spielen: Er hat die Rolle des Mikael Nyqvist in dem Hollywood-Remake von Stieg Larssons "Verblendung" bekommen

Sein Name, ist Blomkvist, Mikael Blomkvist: Bond-Darsteller Daniel Craig hat nach Berichten des "Deadline"-Filmblogs die Rolle als actionreich recherchierender Journalist Mikael Blomkvist im US-Remake von "Verblendung" ergattert. Der Deal umfasst auch eine Option auf die beiden zu einer Trilogie gehörenden Folgefilme. Auf dem Regiestuhl wird mit David Fincher ("Sieben", "Fight Club") ein echter Experte für schonungslose Thriller sitzen. Und mit Sony steht eine große Filmfirma hinter dem Projekt, dessen Dreharbeiten vermutlich schon im späten Herbst beginnen könnten. Wegen der Beteiligung von Fincher war auch über dessen Leib-und-Magen-Schauspieler Brad Pitt als eine Castingmöglichkeit für den abgerissenen Charakter Blomqvist spekuliert worden.

Autogrammjäger

Einmal unterschreiben, bitte!

Während eines Public Viewings in Miami wird das WM-Spiel England gegen Kroatien ausgestrahlt. Das Halbfinale wird allerdings schnell zur Nebensache, als der ehemalige englische Nationalspieler David Beckham dort auftaucht um mitzuschauen.
Bevor Schauspielerin Liv Tyler die "The Late Show with Steven Colbert" in New York besucht, entschädigt sie die vor dem Studiogebäude ausharrenden Fans mit Autogrammen.
Angelina Jolie macht die Filmfans während des Toronto International Film Festivals überglücklich.
Auch Schauspielerin Helen Mirren ließ es sich nicht entgehen den Fans in Toronto eine Freude zu machen.

194

"Verblendung", "Verdammnis" und "Vergebung" sind die deutschen Titel der Bücher der sogenannten Millenium-Trilogie des schwedischen Autors Stieg Larsson. Die Thriller, die vom inzwischen verstorbenen Autor als Teil einer zehnbändigen Serie konzipiert waren, wurden ein Welterfolg und sollen sich weltweit 15 Millionen Mal verkauft haben. Die Filme zu den Büchern waren 2009 Kinohits in Schweden und im Rest Europas. Dort spielte Michael Nyqvist die Rolle des Journalisten Mikael Blomqvist und die Neuentdeckung Noomi Rapace wurde für ihre eindringliche Darstellung der Hackerin Lisbeth Salander gefeiert.

Die Rolle des Lisbeth ist in der US-Version noch nicht besetzt. Gerüchte, die Rolle sei schon an die zuletzt Oscar-Nominierte Carey Mulligan vergeben, hat diese gerade zerstreut. In der Diskussion tauchen nun immer wieder die Namen Ellen Page ("Inception", "Juno"), Mia Wasikowska ("Alice im Wunderland"), Emily Browning ("Sucker Punch") und Rooney Mara ("The Social Network") auf.

"The Girl With the Dragon Tattoo", so der englische Titel, soll im Dezember 2011 in die Kinos kommen.

Werden als mögliche Besetzung der US-Lisbeth gehandelt: Ellen Page, Mia Wasikowska, Emily Browning, Rooney Mara (von links).

cfu

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche