VG-Wort Pixel

Daniel Craig Seine Töchter erben keinen Cent

Daniel Craig
Daniel Craig
© Getty Images
Daniel Craig hat nicht vor, seinen Kindern irgendetwas zu vererben. Mit seinem Geld hat er andere Pläne.

"James Bond"-Schauspieler Daniel Craig, 52, hat genaue Pläne, wie er mit seiner finanziellen Hinterlassenschaft umgehen will: "Ich möchte keine großen Summen der nächsten Generation überlassen", erklärte der zweifache Vater laut dem britischen "Daily Mirror" im Interview mit dem "Saga Magazine".

Daniel Craig: Seine Kinder erben nichts

Er wolle sein Vermögen, das auf 125 Millionen britische Pfund (umgerechnet rund 135 Millionen Euro) geschätzt wird, vor seinem Ableben lieber weg- oder ausgeben. Ein Erbe empfinde er als "unangenehm".

Ob er seinen Bond-Ruhestand dementsprechend genießen wird? Ein letztes Mal als 007-Geheimagent ist Craig in "James Bond - Keine Zeit zu sterben" zu sehen. Fans müssen sich noch gedulden: Aufgrund der Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie wurde der Kinostart hierzulande vom 2. April auf den 12. November 2020 verschoben.

Seine beiden Töchter gehen leer aus

Daniel Craig ist Vater von zwei Töchtern: Ella, 28, stammt aus seiner Ehe mit Ex-Frau Fiona Loudon, 51. Craig und Schauspielkollegin Rachel Weisz, 50, hatten sich 2011 das Jawort gegeben. 2018 kam ihre Tochter zur Welt.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken