VG-Wort Pixel

Daniel Craig trauert um seinen Vater Er hat seinen "besten Freund" verloren

Daniel Craig
Daniel Craig
© Getty Images
Daniel Craig trauert um seinen Vater Tim Wroughton Craig. Der 77-Jährige hat den Kampf gegen den Krebs verloren.

Daniel Craig, 52, hat seinen "besten Freund" verloren. Sein Vater Tim Wroughton Craig ist tot. Der Brite starb im Alter von 77 Jahren an den Folgen seiner Leberkrebs-Erkrankung.

Daniel Craig: Er konnte noch Abschied von seinem Vater nehmen

Der Geschäftsmann sei am vergangenen Donnerstag (20. August) in seinem Haus in Shropshire verstorben, wie die "Sun" berichtet. Seine Ehefrau Kirsty, Daniel und dessen Halbbruder Harry sollen in seinen letzten Stunden bei ihm gewesen sein.

Tim Wroughton Craig (†): "Daniel ist ein sehr guter Schauspieler"

Die Beziehung zwischen "James Bond"-Darsteller Craig und Vater Tim galt als sehr vertraut. In der Öffentlichkeit sah man die beiden jedoch nur selten zusammen. Einzige Ausnahmen: 2006 begleitete Wroughton seinen berühmten Sohn zu einer regionalen Premiere von Daniels erstem Bond-Film "Casino Royale" in Chester. Zwei Jahre später besuchte er die Premiere von "Ein Quantum Trost". 

In einem seltenen Interview ist der zurückhaltende Tim voll des Lobes für seinen Erstgeborenen, den er als seinen "besten Freund" bezeichnete: "Er spricht nicht über mich und ich spreche nicht über ihn, aber natürlich bin ich sehr stolz auf ihn, da er ein sehr guter Schauspieler ist."

Verwendete Quelle: The Sun

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken