Daniel Brühl: Ich brülle sehr oft

Schauspieler Daniel Brühl ist privat ein viel leidenschaftlicherer Schreihals als man annehmen könnte. 

Daniel Brühl (34) kann, vor allem beim Fußball, so richtig lautstark mitfiebern. 

"Ja klar, auf jeden Fall, nicht nur im Fußballstadion. Auch in der Kneipe oder zu Hause", antwortete der Schauspieler ('Der ganz große Traum') auf die Frage von 'Zeit online', ob er auch mal außerhalb seiner Filme herumbrülle. "Beim Fußball bei dramatischen Spielen kenne ich das gar nicht anders. Ich brülle nicht nur beim Tor. Aber das ist in Spanien ja normal, da ist es eh lauter als hier."

Angststörungen nach Hörsturz

"Da siehst du, wer wirklich deine Freunde sind"

Mirja du Mont
Nach 16 gemeinsamen Jahren trennte sich Mirja du Mont 2016 von Schauspiel-Star Sky du Mont. 2018 erlitt das Model einen Hörsturz und hört seitdem nur noch 30 Prozent.
©RTL / Gala

Dass dem Halb-Spanier in der Öffentlichkeit oft das Bild eines ruhigen Gesellen anhaftet, nervt ihn ein wenig, denn in Wirklichkeit sei er ganz anders als sein Image. "Die meisten Menschen haben einen falschen Eindruck von mir, leider vor allem in Deutschland, leider auch die Presse. Das sind Vorurteile, gegen die ich schon eine ganze Zeit ankämpfe - oder anbrülle. Die Leute, die mich ziemlich gut kennen, wissen, ich brülle sehr oft."

Klar, dass bei dem leidenschaftlichen 'FC Barcelona'-Fan besonders bei Fußballspielen seines Lieblingsvereins die Emotionen überkochen. "Ich trage kein Barcelona-Arschgeweih. Aber wenn es geht, versuche ich, kein Spiel zu verpassen, und das schon seit einigen Jahren", erklärte Brühl seine Leidenschaft. "Ich bin so sehr Fan, dass ich in meiner Bar in Berlin spanisches Pay-TV habe, damit wir die Spiele sehen und hören können. Ja, und ich kann die Hymne des Vereins singen." Beim Fußballgucken fiebert auch seine Freundin mit, wie der Darsteller ganz nebenbei zugab: "Ja, sie war mit im Camp Nou. Bei den Toren hat sie sicher mitgebrüllt."

Bei so viel Fußballfieber fände der in Barcelona geborene und in Köln aufgewachsene Filmstar es auch interessant, mal einen Film über einen Fußballer zu drehen. "Podolski", erklärte er wie aus der Pistole geschossen auf die Frage, welchen Fußballer er dafür nehmen würde. "Das wäre doch 'ne echte Herausforderung. Ich als Kölner find den super. Ich mag den. Das ist ein bodenständiger und direkter Typ, und ich freu mich total, dass er jetzt so einen Erfolg in London hat. Er soll ja sogar schon gutes Englisch sprechen."

Doch bevor sich der Star diesem Projekt widmen kann, ist er erstmal weiterhin als Schauspieler gefragt: Vor Kurzem wurde bekannt, dass Daniel Brühl in einem neuen Film über 'Wikileaks'-Gründer Julian Assange den deutschen Netzaktivisten Daniel Domscheit-Berg spielen wird; die Dreharbeiten sollen im Januar beginnen. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche