Daniel Aminati: Shitstorm wegen "Schlag den Star"

Beim ProSieben-TV-Duell machte Daniel Aminati gestern Abend gegen Konkurrent Tom Beck keine gute Figur. Deshalb hagelt es jetzt Spott und Häme von den Zuschauern

Daniel Aminati ist ein Bild von einem Mann: Groß, muskelbepackt und sportlich. Deshalb waren die Erwartungen hoch, dass er beim TV-Duell "Schlag den Star" am 9. Juli gegen Schauspieler Tom Beck, 38, als Sieger aus dem Studio gehen würde. Doch es kam anders, was dem ProSieben-Moderator jetzt heftige Kritik einbringt.

"Das wird spannend und definitiv kein Spaziergang! Drückt mir die Daumen", bat er seine Fans vor der Ausstrahlung der Show auf Facebook um Unterstützung. Die hatte er auch bitter nötig.

Tom Beck hängt Daniel Aminati ab

Ob Mountainbiken, Handball-Duell, Holz hacken oder Kugel balancieren - Tom Beck machte eine deutlich bessere Figur als Favorit Aminati, dem an diesem Abend nichts recht gelingen wollte. Auch beim Wissens-Quiz, in dem die Namen von Fußballern geraten werden mussten, und beim Nationalflaggen-Nachbauen aus Legosteinen haperte es.

Auf Aminatis Facebook-Seite unken die Zuschauer: "Hat sich bestätigt, dass Muskeln noch keine Kraft machen. Völlig außer Atem.....unterlegen in allem.....ist dein Video gefakt? Kondition gleich null" und "Hahahaha, jetzt wissen wir alle: Du bist nichts weiter als 'ne krass aufgepumpte Luftpumpe".

Manche amüsieren sich gar: "Tom ist so nett, er lässt Daniel einfach mal ein Spiel gewinnen, damit er nicht heult."

Daniel Aminati zeigt seinen durchtrainierten Körper

Auch sein eigenes Fitness-Programm kann Daniel Aminati nicht retten

Aminatis Schlappe kommentieren die Zuschauer wohl auch deshalb spitzzüngig, weil er mit einem eigenen Abnehm- und Fitnessprogramm im Internet sein Geld verdient. Das hat den vielsagenden Titel "mach dich krass" und soll helfen, sich in acht Wochen durch Sport und gesunde Ernährung einen Traumbody anzutrainieren. In Workout-Videos zeigt Aminati als Trainer, wie man das am Besten schafft.

Umso ärgerlicher für ihn, dass ihn seine Sportlichkeit gegen Tom Beck im Stich ließ.

Der ProSieben-Moderator nervt mit seinen Sprüchen

Mit "Come on!"-Rufen und sogar dem Schlachtruf der isländischen Fußball-Nationalmannschaft "Huh" wollte sich der 42-Jährige während der Spiele motivieren. Doch auch das strafen die Zuschauer ab: "Mach dich sympathisch" & "Mach dich nicht lächerlich", das sind Kurse die Daniel Aminati belegen sollte", schießt ein User auf Twitter gegen ihn.

Tom Beck gewinnt "Schlag den Star"

Am Ende gewann Tom Beck nach 14 Duellen und 73 zu 32 Punkten den Jackpot von 100.000 Euro für einen guten Zweck - und Aminati einen Aufruhr im Netz.

Stars beim Sport

So halten sich Promis fit

"Tolles Training heute", schreibt Jenny Elvers zu diesem sportlichen Schnappschuss auf Instagram. Die Schauspielerin macht ohne Frage eine gute Figur an der Poledance-Stange. 
Moderatorin Katja Burkard steht Kopf: Aus ihrem Osterurlaub im chinesischen Hainan postet die Blondine dieses sportliche Foto, das auf Instagram für Diskussionen sorgt. Wie schafft Katja es nur, dass ihr Kleid dort bleibt, wo es hingehört? Sie selbst kommentiert auf die Frage eines Fans, ob das Kleid angeklebt sei: "Nein! Ist ein Jumpsuit und klebt wegen der Hitze" - ob das nur eine ironische Reaktion ihrerseits ist, bleibt jedoch ein wenig offen.
Die Victoria's-Secret-Engel Jasmine Tookes, Alessandra Ambrosio und Shanina Shaik kommen beim Pilates so richtig ins Schwitzen. Was nach dem Workout keinesfalls fehlen darf? Natürlich ein stylisches Selfie vor dem Spiegel. 
Model Bar Refaeli teilt gerne Fotos ihres knallharten Trainingsprogramms. Wer so einen Körper haben will, muss eben auch viel dafür tun.

492

Schlag den Star

Tom Beck lässt Daniel Aminati keine Chance

Schlag den Star: Tom Beck lässt Daniel Aminati keine Chance
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche