VG-Wort Pixel

Dana Schweiger Heimweh oder Fernweh?

Dana Schweiger
Dana Schweiger
© WireImage.com
Dana Schweiger lebt seit einem Jahr mit ihrer jüngsten Tochter in Malibu. Rückkehr nach Deutschland nicht ausgeschlossen, wie sie GALA jetzt erzählte

Sie hatte sich so auf ihre alte Heimat gefreut

Vor einem Jahr zog Dana Schweiger, 1968 als Dana Carlsen in den USA geboren, mit ihrer 14-jährigen Tochter Emma zurück ins ehemalige Familienhaus nach Malibu. Sie renovierten die weiße Villa liebevoll, erstanden auf Flohmärkten und in Auktionshäusern viele hübsche Möbel.

Normales Leben für Emma

Ein weiterer Grund für den Umzug: Emma Schweiger, in Deutschland schon ein kleiner Filmstar, wollte wie ein normaler Teenager leben. "In Amerika weiß schließlich niemand, dass sie Schauspielerin ist", so ihre Mama zu GALA. Und wie läuft die Schule für Emma in den USA? Dana Schweiger: "Unterricht von acht bis 15 Uhr, danach zwei Stunden Hausaufgaben. Da bleibt ihr kaum Zeit, um Freunde zu treffen."

Heimweh

Offenbar hat auch Dana Schweiger, die erfolgreiche Bellybutton-Unternehmerin, "Fern-Heimweh" nach Deutschland. Seit dem Umzug in die USA war sie schon fünf Mal wieder in Hamburg, jetzt gerade erst wieder. "Ich vermisse Deutschland und vor allem meine Freunde sehr“, sagt sie und schiebt hinterher:

Irgendwie komisch. Ich hatte ja erst durch Til und die Kinder lange gar keine Zeit, richtige Freundschaften aufzubauen. Und als ich nach zwölf Jahren in Hamburg dann doch einen tollen Freundeskreis gefunden hatte – da wollte Emma nach Malibu.

Kann sie sich eine Rückkehr von der Rückkehr vorstellen? Ganz klares "Ja!". Dann können Danas Hamburger Freunde "Welcome home!" rufen.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken