VG-Wort Pixel

Daisy Lowe Bloß weg mit Gold und Synthetik

Daisy Lowe
© CoverMedia
Model Daisy Lowe hält sich fern von synthetischen Materialien und goldfarbenem Schmuck.

Daisy Lowe (23) vermeidet das Tragen synthetischer Stoffe, denn diese verursachen bei ihr einen nicht gerade angenehmen Körperduft.

Das britische Model lief bereits für Karl Lagerfeld und Vivienne Westwood über den Laufsteg. Dank ihrer modischen Expertise weiß die hübsche Brünette genau, worauf sie achten muss, wenn sie nach Vintage-Klamotten sucht. "Wenn du nach Vintage suchst, ist es wichtig, dass du weißt, was dir steht", erklärte sie gegenüber dem 'Company'-Magazin. "Ich versuche auch, synthetische Materialien zu vermeiden, es sei denn, ich kann wirklich nicht anders, denn sie machen dich stinkig. Suche dir nur Farben und Drucke aus, die du wirklich leiden magst", riet Lowe. 2010 zierte ihr Gesicht die 'Crystallized'-Kampagne der Glitzer-Marke 'Swarovski'. Wenn es um ihre eigenen Accessoires geht, lässt die blasse Schönheit von einigen Dingen lieber die Finger. "Die erste Regel für Schmuck lautet: Trage nur Gold, wenn du gebräunt bist", mahnte das Model. "Ich trage auch keine Armbänder - ich mag lieber Ketten und Ringe."

Daisy Lowe lief auf der Londoner Modewoche für den Designer Mark Fast und ist aktuell das Gesicht der Herbst/Winter 2012 Accessoire-Linie der britischen Marke 'Tula', die besonders für ihre Taschen bekannt ist.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken