VG-Wort Pixel

Cristiano Ronaldo So verrückt ist sein Schlaf-Rhythmus

Cristiano Ronaldo
© Getty Images
Cristiano Ronaldo gibt auf dem Fußballplatz immer alles und ist topfit. Das hat er auch irren Bett-Gewohnheiten zu verdanken, wie jetzt sein Schlaf-Trainer verraten hat

Dass Cristiano Ronaldo perfekt mit dem Ball umgehen kann, ist kein Geheimnis. Doch wer hätte gedacht, dass hinter der unglaublichen Fitness des Fußballers nicht nur viel Training und gesundes Essen steckt, sondern auch ein stündlich durchgeplantes Schlaf-Protokoll? 

Cristiano Ronaldo schläft fünf Mal am Tag

Für den sportlichen Erfolg tut Cristiano Ronaldo bekanntlich einiges und schreckt deshalb auch nicht davor zurück, einen professionellen Schlaf-Trainer zu engagieren, der seine Bett-Gewohnheiten kontrolliert. Im Interview mit der Zeitung "The Independent" verrät Coach Nick Littlehales jetzt, welche Schlummer-Zeiten den Star-Kicker zu Höchstleistungen verhelfen. Und die haben es ganz schön in sich, denn der frisch gebackene Papa schläft fünf Mal pro Tag jeweils 90 Minuten! Ein völlig neuer Rhythmus, den Ronaldo sich angeeignet hat, nachdem er den Trainer engagierte und den er den ganzen Tag über durchhält. Heißt im Klartext: Auch nachts zieht der Weltfußballer den Wechsel zwischen Wach-und Schlafphase durch. 

Elektronische Geräte vor dem Schlafen sind tabu

Aber das ist nicht das einzige Geheimnis für Ronaldos perfekte Schlaf-Routine. Auch die Position sei laut des Trainers entscheidend. Der Portugiese soll demnach stets in Fötus-Position im Bett liegen, das übrigens jeden Tag neu bezogen wird. Eine weitere Regel: eineinhalb Stunden vor dem Schlafen muss der Kicker alle elektronischen Geräte wie Handy, Laptop und Fernseher ausschalten. So verrückt der Schlaf-Rhythmus von Cristiano Ronaldo auch klingen mag, soll er verhindern, dass der Fußballer zum falschen Zeitpunkt müde und schlapp wird. Wer ganz normal acht Stunden in der Nacht schläft, vermindert laut Nick Littlehales seine Leistungsfähigkeit zwischen 13 und 15 Uhr - fatal, wenn der Star-Fußballer genau zu dieser Zeit auf dem Platz stehen muss.

Großer Erfolg dank des Schlaf-Trainers?

Der Schlaf-Experte ist übrigens bereits seit vier Jahren für die Bett-Gewohnheiten des Fanlieblings zuständig. Der Fußballer lernte ihn kennen, als dieser vom damaligen Real Madrid-Coach Carlo Ancelotti zum Training eingeladen wurde. Für den Erfolg von Cristiano Ronaldo war der verrückte Schlaf- Rhythmus auf jeden Fall nicht schädlich. Schließlich konnte dieser in den letzten vier Jahren mit seinem Verein Real Madrid drei Mal die Champions League gewinnen.
Unsere Videoempfehlung: 

Constanze Lerch Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken