VG-Wort Pixel

Cristiano Ronaldo Sein Sohn unterzeichnet ersten Fußballvertrag

Cristiano Ronaldo und sein Sohn Cristiano Ronaldo Jr.
© Chris Brunskill/Fantasista / Getty Images
Cristiano Ronaldo könnte wohl stolzer nicht sein: Sein Sohn hat seinen ersten Fußballvertrag bei Manchester United unterschrieben und tritt somit in seine Fußstapfen.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, heißt es so schön. Bei Cristiano Ronaldo, 37, und seinem Erstgeborenen könnte das wohl kaum zutreffender sein. Sein Erstgeborener strebt wie sein Vater eine große Fußballkarriere an und konnte nun seinen ersten großen Deal landen.

Cristiano Ronaldo Jr. unterzeichnet bei Manchester United

Cristiano Ronaldo Jr. konnte jüngst einen Vertrag mit Manchester United unterzeichnen. Und damit nicht genug: Der Elfjährige wird das Trikot seines berühmten Vaters mit der Rückennummer Sieben tragen. Bereits seit Monaten spielt er für die Akademie des Vereins Fußball. Nun wird er für die U12-Mannschaft des britischen Fußballklubs kicken und an seiner Profikarriere feilen. 

Stolz teilt Cristiano Ronaldos Lebensgefährtin Georgina Rodriguez, 28, den großen Moment auf Instagram. "Gemeinsam verfolgen wir unsere Träume. Mama liebt dich", schreibt die Spanierin, die derzeit mit Zwillingen schwanger ist, zu einer Reihe von Fotos. Überglücklich hält der Nachwuchskicker das Trikot mit der Aufschrift "Ronaldo" und der Nummer 7 für die Fotograf:innen hoch. 

Cristiano Ronaldo: "Ich werde ihn niemals unter Druck setzen"

Erfolgsdruck vom Papa gibt es allerdings nicht. "Die Zeit wird es zeigen. Ich werde ihn niemals unter Druck setzen. Er wird tun, was er will", stellte der Senior vor Kurzem in der Netflix-Doku seiner Liebsten klar. "Außerdem wünsche ich mir für Cristianito und alle anderen am meisten, dass sie glücklich sind und selbst wählen, was sie wollen. Ich werde sie in jeder Hinsicht unterstützen." 

Dass sein Spross jedoch denselben Karriereweg wie er einschlagen würde, zeichnete sich zuvor bereits ab. Der Elfjährige zeigte sein Können, ebenfalls wie sein Vater, schon in einer Nachwuchsmannschaft des italienischen Vereins Juventus Turin und konnte dort ganze 58 Tore in 28 Spielen verzeichnen.

Verwendete Quellen: express.co.uk, mirror.co.uk

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken