Cristiano Ronaldo: Geld-Schmuggel seiner Mutter fliegt am Flughafen auf

Verhaftet wurde sie zwar nicht dafür, aufgehalten wurde Cristiano Ronaldos Mutter Dolores dennoch mit der extrem hohen Geldsumme im Koffer

Cristiano Ronaldo + Mutter Dolores Aveiro

Da muss Cristiano Ronaldos Mutter Dolores Aveiro aber eine gewaltige Shopping-Tour in Portugal geplant haben. Dumm nur, dass sie ihre Pläne ohne die Flughafenbeamten des Madrider Airports schmiedete. Als sie Ende April von der spanischen Hauptstadt in ihr Heimatland reisen wollte, stoppte die Guardia Civil sie am Gate und ertappte sie auf frischer Tat beim "Geld-Schmuggel". Das berichtet nun die Sprecherin der Polizei. Ganze 55.000 Euro trug sie da einfach mit sich herum. Nach spanischen Transferregeln zu viel, um damit in den Flieger zu steigen.

55.000 in der Handtasche

Ashley Graham

Plus-Size-Model lässt die Hüllen fallen

Ashley Graham
Jetzt zieht sie blank: In einem Video auf Instagram zeigt Ashley Graham viel nackte Haut.
©Gala

Daher wurde die 61-Jährige vorerst gestoppt und musste einen Großteil - 45.000 Euro um genau zu sein - abgeben. Schließlich dürfen Reisende nicht mehr als 10.000 Euro aus Spanien herausbringen, ohne vorher einen Transfer angemeldet zu haben. Weshalb die Mutter des Star-Kickers eine so hohe Summe in bar in ihrem Täschchen hatte, konnte sie den Wächtern nicht erklären.

Reicher Sohn - großes Geldgeschenk

Um ihr Flugzeug trotzdem zu bekommen, wurde der Restbetrag erst einmal eingehalten. Gegen eine Zahlung von 600 Euro sowie dem Vorlegen korrekter Unterlagen kann sie ihr Geld nun wiederbekommen. Und das sind im Vergleich ja nun wirklich Peanuts - erst recht für Sohnemann Cristiano, der allein im vergangenen Jahr 46 Millionen Euro verdient haben soll.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche