Cristiano Ronaldo: Auch ohne Tattoos ganz schön sexy!

Sie tragen Stollenschuhe, Trikots und Tattoos. Außer Cristiano Ronaldo, der lässt lieber die Finger von der sexy Körperbemalung. Und das nicht ohne Grund

Fußballprofi und EM-Star Christiano Ronaldo ist der Traum vieler Frauen. Nicht ohne Grund wird er von seinen weiblichen Fans angehimmelt. Der Portugiese hat einiges zu bieten: Millionen auf dem Konto, luxuriöse Sportwagen, exklusive Villen, funkelnde Brilliantohrringe, braun gebrannte Haut, Sixpack, immer ein sexy Lächeln auf den Lippen, aber keine Tattoos!

Tattoos von Özil, Podolski und Co.

Tätowierungen gehören mittlerweile fast genauso zu Fußballern wir das Trikot oder die hübsche Spielerfrau. Bei der EM 2016 sah man mehr Tattoos über den Platz laufen, als Bälle ins Tor fallen! Darunter der brüllende Löwe mit dem Schriftzug "Only God Can Judge Me" auf dem Oberarm vonMesut Özilund das kölsche Wappen an der Innenseite des rechten Oberarms von Lukas Podolski. Oder der Pokal der Weltmeisterschaft mit den Großbuchstaben "Maracan", der Name des Stadions, in dem die DFB-Elf vor zwei Jahren den Titel gewann, auf dem Unterarm von Verteidiger Jérôme Boateng.

Nach Aufruf bei Instagram

Beatrice Egli spricht mit krankem Fan

Beatrice Egli
Beatrice Egli steht seit Jahren auf der Bühne, aber so einen Schockmoment hat sie noch nie erlebt.
©Gala

Christiano Ronaldo hat ein großes Herz!

Die Ausnahme Cristiano Ronaldo

Der Stürmerstar Cristiano Ronaldo hat keine einzige Tätowierung. Und dafür gibt es auch einen guten Grund, wie er dem italienischen Onlineportal "Diretta" verraten hat. Cristiano Ronaldo wolle nämlich nicht nur ein Vorzeigepapa für Christiano Ronaldo Jr. sein, sondern auch ein Wohltäter. "Ich bin nicht tätowiert, weil ich sonst kein Blut spenden könnte", erklärt der 31-jährige Stürmer. Mindestens zweimal im Jahr gehe er zum Blutspenden.

Blutspenden kann jeder

Grundsätzlich kann jeder Blut spenden, auch ein tätowierter Christiano Ronaldo. Allerdings können bei der Tätowierung Viren in die Haut gelangen, die eine Blutspende ausschließen würden. Des Weiteren müssen Blutspender nach einer frischen Tätowierung vier Monate warten, bis sie sich wieder Blut abnehmen lassen dürfen.

Das Risiko will Christiano Ronaldo nicht eingehen. Er verzichtet lieber auf die sexy Körperbemalung und überzeugt stattdessen mit sexy Lächeln und braunen Augen!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche