Courteney Cox + Matthew Perry: Gemeinsam zurück vor die Kamera

Die nächste "Friends"-Reunion steht an: Courteney Cox wird in einer Folge von Matthew Perrys neuer Sitcom "Go On" einen Gastauftritt haben

Matthew Perry bekommt Unterstützung aus "Friends": Seine ehemalige Kollegin Courteney Cox wird einen Gastauftritt in seiner neuen Sitcom "Go On" übernehmen. Wie "hollywoodreporter.com" meldet, wird die 48-Jährige in einer für April geplanten Folge ein Date von Perrys Rolle "Ryan" spielen. Für Fans der Serie "Friends" ist das eine ganz besondere Konstellation, schließlich haben Cox und Perry dort jahrelang das Liebespaar "Monica Gellar" und "Chandler Bing" verkörpert. Nun werden die beiden erstmals seit 2004 wieder gemeinsam vor der Kamera stehen.

Es ist jedoch nicht die erste Reunion innerhalb der sechsköpfigen "Friends"-Crew: Immer wieder unterstützen sich die Darsteller in ihren neuen Projekten gegenseitig. So trat Jennifer Aniston bereits in Courteney Cox' Serien "Cougar Town" und "Dirt" auf. Die beiden Schauspielerinnen, die zehn Jahre lang als "Rachel" und "Monica" durch dick und dünn gingen, verbindet auch privat eine tiefe Freundschaft. So ist Aniston die Patentante von Cox' Tochter Coco, acht.

TV-Serien

Diese Stars übernehmen Gastrollen

Eigentlich wollte Katja Burkhard nur zur 6000. Jubiläumsfolge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" berichten und hat prompt eine Rolle angeboten bekommen. Sie spielt eine Gerichtsreporterin und steht mit "Jo Gerner", Wolfgang Bahro und "Katrin Flemming", Ulrike Frank vor der Kamera.
Olivia Burkhart (als Fiona) und Lars Steinhöfel (als Easy) drehen mit der "GNTM"-Gewinnerin Jana Beller, die Model Lena spielt, eine Szene.
1993 spielt die 13 Jahre alte Michelle Williams eine Gastrolle in "Baywatch". In einer Drehpause lächelt sie mit ihrem gleichaltrigen Co-Star Jeremy Jackson in eine Fotokamera. Laut Jeremy Jackson sollen die beiden zu Zeiten von Baywatch auch ein Paar gewesen sein.
Teuflisch sexy ist Selma Blair in Charlie Sheens Sitcom "Anger Management" zu sehen.

23

Cox war wiederum in der Serie "Web Therapy" von Lisa Kudrow zu sehen, wo auch David Schwimmer, ehemals "Ross Gellar", bereits einen Gastauftritt hatte. Cox revanchierte sich damit für Kudrows Auftritt in "Cougar Town". Die zahlreichen Gaststar-Verpflichtungen können die Fans aber nur gering über das endgültige Aus der erfolgreichen Serie hinweg trösten. Erst im November vergangenen Jahres hat der "Friends"-Produzent Kevin S. Bright eine Reunion im Stil der "Sex and the City"-Filme ausgeschlossen. "Es wird keinen 'Friends'-Film geben", sagte er "TV Guide".

Auch "Joey"-Darsteller Matt LeBlanc schließt das aus: "Ich will nicht den alten Joey sehen", sagte er "Entertainment Weekly". Das würde die meisten Zuschauer nur enttäuschen. Matthew Perry und Courtney Cox tun uns nun immerhin den Gefallen und lassen für eine Folge die alten Zeiten wieder aufleben. Cox hat erst kürzlich zugegeben, dass auch sie sich gelegentlich die "Friends"-Wiederholungen im Fernsehen ansieht. "Ich kann mich dann gar nicht mehr daran erinnern und finde es total lustig", erzählte sie "US Weekly".

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche