VG-Wort Pixel

Courteney Cox + David Arquette Scheidung im Gang

Nun wird es offiziell: David Arquette hat die Scheidung von seiner Frau Courteney Cox eingereicht. Jetzt geht es auch um das Sorgerrecht für ihre Tochter Coco

Im Oktober 2010 verkündeten Courteney Cox und David Arquette überraschend ihre Trennung - eigentlich nur auf Probe. Nun scheint die Ehe jedoch endgültig gescheitert zu sein. Wie das amerikanische Klatschportal "tmz.com" berichtet, hat David Arquette am Freitag (8. Juni) offiziell die Scheidung eingereicht.

Als Grund habe er unüberbrückbare Differenzen angegeben. Außerdem beantragt Arquette in den Papieren, die der Website vorliegen, das gemeinsame Sorgerecht für die Tochter des Paares. Coco wird am Mittwoch (13. Juni) acht Jahre alt.

Courteney Cox und David Arquette haben sich ihr zuliebe auch nach der Trennung häufig gemeinsam gezeigt und versuchen weiterhin, freundschaftlich miteinander auszukommen. Die beiden sind außerdem Geschäftspartner, Arquette produziert unter anderem Cox' Serie "Cougar Town". Die Scheidungspapiere gaben jedoch keine Auskunft über eventuelle Unterhaltszahlungen oder darüber, wie das gemeinsame Eigentum der beiden aufgeteilt wird.

Während Courteney Cox seit der Trennung offiziell als Single gilt, war David Arquette bereits kurzzeitig anderweitig liiert. Der Schauspieler gab im März jedoch nach nur wenigen Monaten die Trennung von der Moderatorin Christina McLarty bekannt. Via Twitter erklärte er damals, dass die Fernbeziehung nicht funktioniert habe.

Mit dem Einreichen der Scheidungspapiere scheint für David Arquette der Schritt in ein neues Leben getan. Gleich darauf reiste er nach Israel, um sich dort nach jüdischer Tradition einer Bar Mitzwa zu unterziehen. Seine Noch-Frau Courteney Cox wird ebenfalls Frieden mit der Trennung geschlossen haben, schließlich hatte sie immer wieder betont, dass es der richtige Schritt gewesen sei.

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken