Cornelia Funke Spruch des Tages

Donald Trump ist der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Jetzt will die Autorin Cornelia Funke Amerikanerin werden

"Ich werde jetzt die amerikanische Staatbürgerschaft annehmen - jetzt erst recht, denn jede Stimme, die man nicht abgibt, ist eine rechte."

Donald Trump, 70, hat die Präsidentschaftswahlen gewonnen und das stimmt Cornelia Funke (57, "Tintenblut") nicht sehr glücklich. Seit zehn Jahren lebt die Kinder- und Jugendbuchautorin in ihrer Wahlheimat Kalifornien und hat trotzdem keine Stimme abgegeben. Der Grund: Sie war "bisher schlichtweg zu faul", die amerikanische Staatsbürgerschaft anzunehmen. "Aus diesem Grund konnte ich nicht gegen Trump wählen", beklagt sie sich in einem Gespräch mit "Brigitte Live". Dafür schämt sich Funke und will jetzt eine echte Amerikanerin werden.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken