Corinna Schumacher und ihre Kinder: Sie halten fest zusammen

Corinna Schumacher lud auf ihre Schweizer Ranch. Und gab gemeinsam mit ihren Kindern Einblicke in ihr Leben nach dem Unfall von Michael

Mick und Corinna Schumacher

Mick unterstützt seine Mutter

Als Mick noch nicht da ist, greift Corinna Schumacher zum Handy und ruft ihren Sohn schnell an. Aber da eilt er schon in die riesige Reithalle, direkt auf seine Mutter zu und gibt ihr einen Kuss auf die Stirn. So, als wolle er sagen: "Ich bin ja da." Gemeinsam ehren die beiden dann die Sponsoren der World & European Reining Championships. Freundlich lächelnd überreicht Mick, 18, den Geschäftsführern der Firmen große, weiße Pakete, in denen sich Westernhüte verbergen, lässt sich mit den Geldgebern fotografieren. Der Rennfahrer nimmt sich an diesem Wochenende Zeit, um seine Mutter zu unterstützen. Die 48-Jährige richtet auf ihrer CS Ranch (benannt nach ihren Initialen) im Schweizer Givrins das bedeutende Reit-Event aus.

Aufregender Wettkampf

Genauso liebevoll und aufmerksam, wie Mick sich um seine Mutter kümmert, ist er in diesen Tagen auch für Schwester Gina, 20, da. Während die Reiterin sich auf ihren großen Auftritt vorbereitet, steht er mit beiden Händen in den Hosentaschen etwas abseits an einen Pfeiler gelehnt und beobachtet sie interessiert. Er sagt kein Wort. Denn er weiß, wie konzentriert ein Profisportler vor dem Wettkampf ist. Aber er ist da. Später, kurz nachdem Gina auch im Einzel den Weltmeistertitel geholt hat (am Vortag hatte sie bereits mit der deutschen Mannschaft gesiegt) suchen die drei sich dann ein stilles Plätzchen, umarmen einander und lachen.

Ginger Costello-Wollersheim

"Er hat uns allen etwas vorgespielt"

Ginger Costello-Wollersheim mit Bert Wollersheim und Janine Pink
Die Wollersheims können es nicht fassen, dass die TV-Liebe von "Promi Big Brother"-Traumpaar Janine Pink und Tobias Wegener nach nur wenigen Wochen schon wieder vorbei sein soll.
©RTL / Gala

Starker zusammenhalt

Corinna, Gina und Mick – das ist eine Einheit, die nichts auseinanderbringt. Wer das Trio beobachtet, ist beeindruckt von dem Zusammenhalt der Familie. Und gerührt. Denn natürlich hat man die Tragödie im Kopf, die dieses Glück überschattet. Michael Schumacher, 48, Ehemann und Vater, kann nicht dabei sein. Dreieinhalb Jahre nach seinem schweren Skiunfall, bei dem er ein Schädel-Hirntrauma erlitt, wird er daheim in Gland, einem kleinen Ort, der nur einige Autominuten von der Ranch entfernt liegt, versorgt.

Öffentlichkeit und Privatsphäre

Wie es ihm geht? Die Familie habe sich gemeinsam entschieden, keine Informationen über seinen Gesundheitszustand herauszugeben, sagt Sabine Kehm zu GALA. Und bittet das zu respektieren. Die PR-Expertin ist seit vielen Jahren enge Vertraute der Schumachers und hilft ihnen auch jetzt, den Spagat zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit zu meistern.
Geht es um ihren Sport, suchen die Schumachers nämlich das Publikum. So wie einst Michael. Mick tritt beim Team Prema in der Formel 3 als Rennfahrer in die Fußstapfen seines Vaters; am 28. August wird er bei einer Parade beim Großen Preis von Belgien sogar dessen Siegerauto von 1994 fahren. Corinna und Gina indes brennen für das Reining, die Königsdisziplin des Westernreitens. Für beide ist das kein Hobby, sondern Beruf.

Gina und Corinna Schumacher

Corinna betreibt elegante Ranches

Corinnas Ranches – neben der in Givrins besitzt sie noch eine in Texas – sind hochprofessionelle Betriebe mit jeweils rund 40 Pferden. Eingebettet in die hügelige Landschaft aus Wiesen und Feldern bietet das Anwesen in der französischen Schweiz beste Trainingsbedingungen. Von der eleganten Einrichtung im Paddock-Club über den üppigen Blumenschmuck aus weißen Edellieschen und Petunien bis zu den rustikalen Gartenmöbeln, die auf dem weitläufigen Gelände zu gemütlichen Lounges zusammengerückt sind, trägt alles die Handschrift der Besitzerin. Lässig in Jeans und Turnschuhen begrüßt sie die Gäste aus Italien, England oder den USA und packt überall mit an, wo ihre Mitarbeiter gerade eine helfende Hand brauchen.

Erfolg im Reitsport

Gina ist offizielles Mitglied der deutschen Mannschaft. Eines, in das Matthias Gräber, Chef d’Équipe, große Hoffnungen setzt. "Sie ist eine sehr talentierte Reiterin, die sich von Jahr zu Jahr verbessert hat", sagt der Tierarzt und lobt Ginas "Kampfgeist, Mut und Disziplin. Die beiden Weltmeistertitel werden sie motivieren, sich für die Weltreiterspiele 2018 in den North Dakota zu qualifizieren." Das Engagement von Mutter und Tochter habe den Reining-Sport enorm vorangebracht und mit den Europa- und Weltmeisterschaften einen Höhepunkt erreicht.

Gina Schumacher beim  "Reining Young Riders"-Turnier

Vorbild für Gina

Schon mit neun Jahren ritt Gina ihr erstes Turnier, damals auf ihrem Pony Nicki, das letztes Jahr gestorben ist. Das verrät sie auf der Facebook- Seite des deutschen Teams, ein kurzes Interview mit Seltenheitswert, in dem die 20-Jährige sogar über Michael Schumacher spricht: "Mein Vorbild im Privatleben ist mein Papa", so die junge Frau. "Und als Reiter war es schon immer Cira Baeck." Die Belgiern ist vergangenes Jahr als Trainerin auf die CS Ranch gekommen und wird Gina jetzt auf die nächste Herausforderung vorbereiten: Sie wechselt die Altersklasse, wird ab 2018 voraussichtlich bei den Seniors antreten und sich mit erfahrener Konkurrenz messen.

Sie schwärmt von ihrem Pferd

Dies als Ansporn zu begreifen, haben die Schumacher-Kinder von klein auf bei ihrem Vater, dem siebenfachen Formel-1-Weltmeister, gesehen. Gina allein hätte das nicht geschafft. "Wir sind eins. Was kann ich mehr sagen über dieses unglaubliche Pferd", sagt sie nach ihren Siegen. "Er versteht mich, und ich verstehe ihn. Wenn ich nervös bin, beruhigt er mich und umgekehrt." Die anderen Unterstützer erwähnt sie nicht. Wie wichtig Corinna und Mick für sie sind, sieht man auch so.

Michael Schumacher

Ein Leben auf der Überholspur

Juli 1988  Da wo alles begann: Michael Schumacher posiert während des Trainings auf der Kartbahn Kerpen-Manheim für ein Foto. Auch als er schon in den Formel-Klassen fuhr, nahm er weiterhin gelegentlich an Kartrennen teil.
November 1991  1991 unterschreibt Michael Schumacher einen Formel 1-Vertrag bei Benetton.
Januar 1992  Bevor Michael Schumacher 1987 erstmals in der Formel König startet, verbringt er gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Ralf Schumacher viel Zeit auf der Kartbahn.
September 1992  Stars unter sich: Schauspielerin Brigitte Nielsen und Michael Schumacher unterhalten sich in der Boxengasse.

17


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche