VG-Wort Pixel

Cora Schumacher So geht es ihr nach ihrem Krankenhaus-Aufenthalt

Cora Schumacher
© Future Image / imago images
Nachdem sich Cora Schumacher erst vor Kurzem aus einer Klinik meldete, gibt sie nun ein Update zu ihrem gesundheitlichen Zustand – sie ist wieder zu Hause.

Cora Schumacher, 44, löste vor Kurzem Besorgnis bei ihren Fans aus: In ihrer Instagram-Story meldete sich die Automobilrennfahrerin aus dem Krankenhaus und offenbarte, dass sie an einem Magen-Darm-Infekt erkrankt sei und es ihr gar nicht gut gehe. Jetzt gibt sie ein Gesundheitsupdate – und zwar aus ihren eigenen vier Wänden.

Cora Schumacher: So geht es ihr jetzt

Cora Schumacher beißt beherzt in eine Scheibe Zwieback, als sie ihre neue Instagram-Story startet. Dabei liegt sie nicht mehr im Krankenhaus, sondern in ihrem eigenen Bett. "Die Diarrhö und ich, [...] wir sind wieder zu Hause", verkündet sie. Sie sei noch dehydriert und ihr hänge der Zwieback bereits "zum Hals raus", doch es gehe ihr "wieder ganz gut".

In den kommenden Tagen würden noch weitere Tests durchgeführt, um sie auf Bakterien zu prüfen. Da dies eine wenig Zeit in Anspruch nehme, müsse sie nicht im Krankenhaus "rumliegen" – aufgrund der aktuellen Lage würde dies ohnehin "nicht wirklich Sinn" machen. Nun werde sie zunächst jede Menge Schlaf nachholen, da sie auf diesen in den vergangenen Nächten verzichten musste.

"Ich will einfach nur schlafen"

Cora Schumacher schockierte ihre Fans mit einer Instagram-Story aus dem Krankenhaus. "Es wäre doch langweilig, wenn in meinem Leben nichts passieren würde", sagte sie sichtlich geschwächt. Sie zeigte ihre rechte Hand, in der ein Venenzugang für Infusionen gelegt war. "Ich werde versorgt, bin quasi angekettet", erklärte Cora, während mit der Kamera auf den Tropf schwenkt. Doch was fehlte ihr? 

Die 44-Jährige habe sich einen Magen-Darm-Virus eingefangen. "Ich habe Krämpfe, ihr könnt es euch nicht vorstellen", berichtete Cora. Der Ex-Frau von Ralf Schumacher, 46, war deutlich anzusehen, wie sehr sie der Infekt und der Krankenhaus-Aufenthalt geschafft hat. Ihre Stimme war derart gebrochen, dass ihre Worte teilweise unverständlich waren. "Ich will einfach nur schlafen", sagte sie gähnend.

Cora Schumacher musste die Nacht im Krankenhaus verbringen

Die Moderatorin musste noch eine gewisse Zeit in der Klinik verweilen. Es wurden noch mehrere Tests durchgeführt, unter anderem weil ihre Leukozyten-Werte (weiße Blutkörperchen) "viel zu hoch" waren. Trotz ihrer Beschwerden hat Cora aber versucht, humorvoll zu bleiben. "Ich glaube, ich muss noch ein bisschen bleiben. Die finden mich alle so toll, dass sie mich hier alle nicht gehen lassen wollen", sagte sie lächelnd, während sie seitlich im Krankenhausbett lag.

Da schaltete sich plötzlich ihr behandelnder Arzt mit diesen ermahnenden Worten ein: "Wenn sie draußen umkippen und wir haben sie gehen lassen, sind wir daran schuld." Daraufhin antwortete sie lediglich mit "Ja, Chef". Schließlich beendete Cora ihre Story mit einem Zoom auf eine Packung Zwieback und erklärte, dass dies alles sei, was sie momentan essen dürfe. 

Verwendete Quelle: instagram.com

sti Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken