VG-Wort Pixel

Connor Cruise Party ohne Papa


Ausgelassen feierte Connor Cruise gestern seinen 17. Geburtstag. Nur einer fehlte: Adoptivvater Tom Cruise. Dafür liess sich jedoch ein seltener Gast blicken - Schwester Isabella

Neben Noah Becker hatte diese Woche ein weiterer Star-Sprössling Grund zur Freude. Connor Cruise feierte mit Freunden und Adoptivschwester Isabella am Mittwoch (18.Januar) seinen 17. Geburtstag. Nur von Adoptivvater Tom Cruise und Stiefmutter Katie Holmes fehlte jede Spur.

Das Geburtstagskind verbrachte den Tag zunächst am Strand, bevor es standesgemäß im schwarzen Rolls Royce Ghost zur Party in die Hyde Lounge ging. Ein Auftritt, an dem der junge Cruise sichtlich Gefallen fand: "On my way to @HydeStaples in the Rolls Royce Ghost with @djdwrek @Jonoislife and @WhoisLiam! Thank you @EmpireCLS and @MSECLS!!!! Love it', twitterte er begeistert.

Im Club hieß es dann "It's Party Time": Ausgelassen tanzte Connor zur "Just Dance 3" Spielkonsole. Im Gepäck - seine Luftgitarre. Über seinen Geburtstagskuchen freute sich der angehende DJ ebenfalls sichtlich. Seinem Hobby entsprechend, wurde ihm eine Torte in Form eines riesigen DJ-Pults überreicht.

Auch Schwester Isabella schien der Abend zu gefallen. Enthusiastisch feuerte sie ihren Bruder bei seiner Tanzeinlage an. Im Gegensatz zu ihrer kleinen Schwester Suri gibt es kaum öffentliche Auftritte und Fotos von ihr. Connor und Isabella, beides Adoptivkinder, leben seit der Scheidung von Tom Cruise und Nicole Kidman bei ihrem Vater in Los Angeles. Beide werden zu Hause nach den Grundsätzen von Scientology unterrichtet. Einer ordentlichen Geburtstagssause schien das jedoch nicht im Wege zu stehen.

eal

image

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken