Conchita Wurst: Was macht die Musik?

Als Gaultier-Model ist Conchita Wurst derzeit im Fashion-Olymp angekommen - aber was macht eigentlich die Musik? Gala.de hakte bei ihrem Management nach

Conchita Wurst ist ganz oben angekommen! Bei der Pariser Fashion Week lief die bärtige Diva für Jean Paul Gaultier über den Laufsteg. Dabei war Conchita nicht ein Model von vielen: Sie wurde dazu auserwählt, beim "Grande Finale" der Haute-Couture-Show das Brautkleid zu präsentieren. Als schwarze Braut schritt sie gemeinsam mit Gaultier über den Catwalk - am Ende fiel die Designerlegende sogar vor ihr auf die Knie.

Dass Jean Paul Gaultier ein Riesenfan von Conchita Wurst ist, hat der 62-Jährige schon mehrfach deutlich gemacht. Bereits beim "Life Ball" in Wien vor einigen Wochen schwärmte der Designer: "Sie ist wirklich sehr inspirierend für mich und auch meine Mode. Ich will noch viele Dinge mit ihr umsetzen, da schweben einige Ideen in meinem Kopf. So schnell wird sie mich nicht mehr los!"

Jean Paul Gaultier ist ein Riesenfan von Conchita Wurst.

Während der Show postete Jean Paul Gaultier ein Foto, auf dem er die Hand seines derzeitigen Lieblingsmodels küsst und schrieb dazu: "Ich liebe Conchita Wurst! Danke you very much!"

Fashion Week Paris 2014

Große Namen, große Mode

Emma Watson hat sich in Paris einige Haute-Couture-Schauen angesehen, und auch die von Valentino will sie nicht verpassen.
Valentino Herbst/Winter 2014/2015
fashion week paris, haute couture, modenschau, fashion, designer, herbst/winter 2014/2015, fall/winter, Valentino Herbst/Winter 2014/2015
Star-Designer Valentino Garavani posiert mit Kim Kardashian.

48

Nach dem ESC-Sieg hat Conchita Wurst - hinter der eigentlich der 25-jährige Travestiekünstler Thomas Neuwirth steckt - also eine steile Karriere in der Fashion-Welt hingelegt. Wer darf sich schon als Muse von Gaultier bezeichnen! Aber womit wurde sie nochmal berühmt? Ach ja, mit Musik! Nach dem ESC-Sieg hat man von Conchita Wurst zwar viel gesehen, aber nichts mehr gehört. Ihr ESC-Siegertitel "Rise Like A Phoenix" schoss an die Spitze der Charts, verglühte allerdings auch wieder schnell.

Mehrfach kündigte Conchita Wurst in Interviews ein neues Album an, bisher scheint aber noch kein Starttermin festzustehen. Wie die Website des Radiosenders "Stimme Russlands" meldet, soll Wurst ihr Album möglicherweise im November in Moskau vorstellen. Das wäre eine clevere Retourkutsche, immerhin hatten russische Politiker den Sieg von Conchita Wurst ernsthaft als "Propaganda für Homosexualität und geistliche Verderbnis" verteufelt.

Gala.de hakte beim Management der Österreicherin nach, wie es denn mit dem Album und den musikalischen Plänen aussieht. "Im Moment sind wir sehr beschäftigt um unsere Musik und unsere Botschaft von Liebe, Respekt und Toleranz vorzubereiten", heißt es. Und weiter: "Sobald es etwas zu verlautbaren gibt, werden wir das natürlich tun." Wie es musikalisch mit Conchita Wurst weitergeht, wird - vorerst - also noch ihr großes Geheimnis bleiben.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche