Conchita Wurst: Trauer über ESC ohne Udo Jürgens

Conchita Wurst hätte beim kommenden Eurovision Song Contest so gerne gemeinsam mit Udo Jürgens auf der Bühne gestanden und ist in tiefer Trauer über den Tod der Musiklegende

ESC-Gewinnerin Conchita Wurst, 26, hätte das 60. ESC-Jubiläum so gerne gemeinsam mit Udo Jürgens, † 80, gefeiert.

Conchita Wurst bestürzt über Udo Jürgens' Tod

Conchita Wurst zeigte sich bestürzt über den Tod des Sängers und schrieb an seinem Todestag auf Facebook: "Udo, ich bin zutiefst betroffen, dass du heute von uns gegangen bist."

Manuela Schwesig

Sie äußert sich persönlich zu ihrer Krankheit

Manuela Schwesig
In einer Video-Botschaft auf Instagram äußert sich Manuela Schwesig nun persönlich zu ihrer Brustkrebs-Erkrankung.
©Gala

Die österreichische Sängerin betonte: "Vor 50 Jahren bist du in Kopenhagen beim Song Contest aufgetreten, um ihn nur zwei Jahre später nach Wien zu holen. Was ich dir sagen will: Es wäre mir eine sehr große Ehre gewesen, vielleicht mit dir gemeinsam auf der Bühne des 60. Eurovision Song Contest zu stehen. Du warst ein großartiger Künstler – Merci!"

Udo Jürgens war der einzige österreichische Künstler, der jemals den Eurovision Song Contest gewann - bis Conchita Wurst ihn 2014 erneut nach Österreich holte. Daher war Udo Jürgens schon immer ein großes Vorbild für Conchita Wurst.

Udo Jürgens über Conchita Wurst

Die verstorbene Musiklegende war laut dem "Focus" hingegen zunächst skeptisch, was Conchita Wurst betraf. "Als ich Frau oder Herrn Wurst das erste Mal gesehen habe, war ich erschrocken", gestand er der "Bild"und fragte sich: "Eine Frau mit Bart, was soll denn das?"

Udo Jürgens

Sein Leben in Bildern

Mit dem Lied "Merci, Chérie" gewinnt Udo Jürgens 1966 für Österreich den "Eurovision Song Contest" (im Bild mit Vorjahressiegerin France Gall). Es ist sein internationaler Durchbruch.
Diese Aufnahme am Piano entsteht 1967.
Mit dem ehemaligen Model Erika Meier, genannt Panja, ist Udo Jürgens von 1964 bis 1989 verheiratet. Mit ihr hat er zwei Kinder: Jenny und Jonny
1971 in Rio de Janeiro, Brasilien

16

Doch nach einem Talkshow-Auftritt der ESC-Gewinnerin änderte Udo Jürgens schnell seine Meinung und betonte, dass er sie als intelligent und sympathisch empfunden habe. Die schlimme Diskriminierung der Conchita Wurst in ihrem Heimatland Österreich nach ihrem ESC-Sieg unterworfen wurde, konnte er nicht verstehen. Er solidarisierte sich mit der 26-Jährigen und übte scharfe Kritik an seinen Landsleuten: "Wir sind einfach zu spießig."

Auch der verstorbene Entertainer hätte sich gerne zusammen mit Conchita Wurst auf der Bühne gezeigt, wie er gegenüber "Ö3" enthüllte.

Ein gemeinsamer Auftritt beim 60. ESC-Jubiläum wird nun trauriger Weise nicht zustande kommen. Aber vielleicht wird Conchita Wurst als Tribut seinen Hit "Merci, Chérie" auf der Bühne präsentieren. Mit diesem Lied holte Udo Jürgens 1966 den Sieg erstmalig nach Österreich.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche