VG-Wort Pixel

Conchita Wurst Rolle rückwärts: Sie möchte wieder Tom Neuwirth sein

Conchita Wurst
© Getty Images
Das ist ja ein Hammer. Conchita Wurst macht Schluss! Die Dragqueen , die 2014 beim ESC alle mit ihrer Andersartigkeit begeisterte, will wieder "nur" Tom Neuwirth sein

Schluss mit Conchita Wurst. Schon im Februar hatte Tom Neuwirth im Interview mit "Welt am Sonntag" angekündigt, dass es die Kunstfigur Conchita Wurst nicht mehr lange geben werde. "Ich muss sie töten", sagte er damals. Jetzt konzentriert er sich tatsächlich mehr auf seine männliche Seite.

Conchita Wurst: Imagewechsel 

Die weibliche Phase ist vorbei: Conchita Wurst, die von Tom geschaffen wurde, wird es nicht mehr geben. "Ich habe mich nie als Frau gefühlt", erklärte der 28-Jährige im Gespräch mit dem Magazin "News. Er habe sich auch nie im falschen Körper gefühlt, sondern es lediglich geliebt, sich zu verkleiden. Rund um die Geschehnisse des Eurovision Song Contests vor drei Jahren habe er seine Kunstfigur Conchita zelebriert, habe darauf bestanden als Frau gesehen zu werden. Das hat nun ein Ende:

"Für mich selbst ist Conchita nicht viel mehr als eine Perücke und Make- up."

So geht es für Tom Neuwirth weiter

Früher postete Tom viele Bilder als Conchita auf Instagram: Eine bärtige Frau mit Abendrobe und Wallemähne. Seit einigen Wochen aber kann man auch  auf dem Social-Media-Profil die Wandlung des Sängers nachvollziehen. Sein Gesicht wirkt männlicher, Tom präsentiert seine Muskeln, zeigt sich im Biker-Look. Welchen Weg Tom nun einschlagen wird, bleibt abzuwarten.

Unsere Video-Empfehlung zum Thema  

jdr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken