VG-Wort Pixel

Collien Ulmen-Fernandes Das steckt hinter dem Knutsch-Foto

Collien Ulmen-Fernandes küsste Kay One
© Getty Images
Zwischen Collien Ulmen-Fernandes und Kay One läuft nichts. Warum trotzdem intime Fotos aufgetaucht sind, erklärten die beiden nun

Da wurden für einen kurzen Moment Erinnerungen an die Lombardis wach. Auf Fotos waren Collien Ulmen-Fernandes, 35, und Kay One (32, "Rich Kidz") zu sehen - und zwar offenbar turtelnd in einem Auto. Aber keine Angst, es gibt natürlich keine Ehekrise bei Collien und ihrem Mann Christian Ulmen (41, "Mein neuer Freund"). Denn jetzt gibt es eine Erklärung für die intimen Schnappschüsse.

Sind Collien Ulmen-Fernandez und Kay One ein Paar?

Kay One schrieb auf Facebook: "So liebe Leute! Natürlich war der Streit mit Christian Ulmen, so wie die Paparazzibilder mit seiner Frau Collien Ulmen-Fernandes, Fake und inszeniert." Nach einem lachenden Emoji heißt es in seinem Beitrag weiter: "Wir wollten euch einfach einen kleinen Vorgeschmack auf die neue Serie "JERKS" liefern, die ab dem 26.1.2017 auf Maxdome laufen wird! Ihr könnt mich in der ersten Folge schon sehen denn Ich spiele Colliens 'neuen Freund'!" Im wahren Leben seien Christian, Collien und er "gute Freunde, also alles cool!", so der Rapper weiter, der auch noch anfügte, dass Christian Ulmen Regie bei dem Projekt führte. Kay One und Christian Ulmen hatten sich am Freitag zur Freude der Fans auf Facebook um Collien "gestritten". Natürlich war auch das nur Spaß.

Endlich Statements

Christian Ulmen hatte den Musiker auf seinem Facebook-Account als "ehrenlose Hure" und "Schwein" beschimpft und die Fremdgehgerüchte damit selbst angeheizt. Aber: Alles ganz harmlos. Denn auch Collien sagte gegenüber "Bild": "Die Fotos sind im Rahmen von Dreharbeiten entstanden. In Echt hätte ich doch bei einem Mann wie Prince Kay One keine Chance. Deswegen muss ich mich im wahren Leben leider, leider mit Christian Ulmen zufriedengeben. Dafür durfte ich wenigstens in der fiktionalen Welt mal in Prince Kay Ones durchtrainierten Armen liegen."

jdr SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken