Colin Farrell: Sehnsucht nach Ruhe

Schauspieler Colin Farrell liebt es zu reisen, aber manchmal wünscht er sich mehr Ruhe.

Colin Farrell (37) wünscht sich manchmal, die Dinge langsamer angehen zu können.

Der Schauspieler ('Minority Report') hätte es gerne etwas gemütlicher, aber er will sich nicht beklagen. "Wenn ich mir ein komplett anderes Leben geben würde, dann wäre es bestimmt ein Leben, wo ich ein gewisses Maß an Glück und häufiger Stillstand hätte, als in meinem jetzigen Leben", offenbarte Colin Farrell im Interview mit 'ET' Online. "Ich will mich aber nicht über die Bewegung beklagen, die ich momentan habe, denn sie ist wunderbar."

Manuela Schwesig

Sie äußert sich persönlich zu ihrer Krankheit

Manuela Schwesig
In einer Video-Botschaft auf Instagram äußert sich Manuela Schwesig nun persönlich zu ihrer Brustkrebs-Erkrankung.
©Gala

In seinem neuen Film 'Total Recall', dem Remake des Schwarzenegger-Films, spielt der Ire jemanden, der viel gewalttätiger und energiegeladener ist als er selbst. Der Frauenschwarm schwört nach seinen skandalträchtigen Zwanzigern mittlerweile eher auf Yoga und Meditation. Außerdem liebt er das Reisen - dass er einen Beruf hat, der ihn in die Lage bringt, die Welt zu sehen, ist für ihn das Beste. Aber der Hollywoodstar kann sich auch etwas anderes vorstellen, das seinen Horizont erweitert. "Ich liebe es zu reisen - ich darf viel reisen, aber ich würde wahrscheinlich in die andere Richtung gehen und mich irgendwo wiederfinden, wo es ländlich und wunderschön ist", überlegte Colin Farrell.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche