Colin Farrell Meine Erinnerung lässt mich im Stich

Colin Farrell
© CoverMedia
Hollywood-Star Colin Farrell gab zu, dass sein Gedächtnis "einige schwarze Löcher" aufweise.

Colin Farrell (36) kann damit leben, dass er sich nicht an alles aus seiner wilden Jugend erinnern kann.

Der Schauspieler ('Brügge sehen … und sterben') stellt der Welt derzeit seinen neuen Film 'Total Recall' vor. In dem Remake des Klassikers mit Arnold Schwarzenegger (65, 'The Expendables 2') spielt die Erinnerung eine große Rolle. Farrell selbst kann sich nicht an alles aus seinem Leben erinnern.

"Oh ja, Mann, da gibt es einige schwarze Löcher, in denen Minuten und Stunden und Tage und Wochen und möglicherweise Monate verschwunden sind", gab er gegenüber dem britischen Magazin 'Shortlist' zu. "Aber was auch immer da verschwunden ist, es ist in Ordnung für mich, offensichtlich brauche ich es ja nicht. Dinge, die ich gerne vergessen würde? Ich glaube nicht, dass ich so etwas habe."

Die Verkörperung von Douglas Quaid, die Hauptfigur in 'Total Recall', bescherte Arnold Schwarzenegger 1990 enormen Erfolg in Hollywood. Über Vergleiche mit dem Muskelprotz kann Colin Farrell nur lachen: "Ich könnte mir nie vorstellen, in seine Fußstapfen zu treten. Da gibt es keine Vergleiche", beharrte der Ire. "Es gibt keine Welt, in der wir auch nur einen DNA-Strang teilen. Er kriegt mich um etwa vier Zoll [etwa zehn Zentimeter] und um etwa 110 Pfund [etwa 50 Kilo] pure olympische Muskelmasse. Den einzigen Druck, den ich spürte, und das auch nur am Rande, war, wie es wohl die hyperkritischen Fans finden würden. Ich hoffe absolut nicht, dass diese Kreation des Filmes die Kreation des ersten in irgendeiner Weise negiert oder auslöscht, denn so wie er für sich steht, ist er ein wirklich cooler Film", findet Colin Farrell.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken