Colin Farrell: Beckinsale ist ein "strammes Weib"

Schauspieler Colin Farrell bewundert die Stärke seiner Kollegin Kate Beckinsale.

Colin Farrell (35) findet, dass Kate Beckinsale (39) die Rolle des Bösewichts gut spielt.

Der Schauspieler ('Minority Report') stand zusammen mit der Britin und Jessica Biel (30, 'Valentinstag') für das Remake von 'Total Recall' vor der Kamera. Der Ire war schwer beeindruckt von dem Talent der Frauen und der Art, wie sie trainierten. "Sie sind beide hart. Beides sind stramme Weiber… beide sind sehr stark", lobte Colin Farrell seine schönen Kolleginnen auf seine direkte Art.

Clea-Lacy Juhn + Riccardo Basile

Sie hätten in ihrer ersten Date-Nacht fast geheiratet

Clea-Lacy Juhn + Riccardo Basile
Clea-Lacy und Riccardo Basile teilen ihre Liebe auf Instagram mit ihren Fans.
©Gala

Beckinsale spielt hier die fiese Lori Quaid und hatte viel Spaß dabei. Ihr Kollege glaubt, dass man dies auch sieht und sie damit Geschichte als großartiger Film-Fiesling schreiben wird. "Kate ist unglaublich in dem Film. Sie hat tolle Arbeit geleistet, weil sie als Bösewicht einfach absolut durchtrieben und mächtig ist."

'Total Recall' wurde von Beckinsales Ehemann Len Wiseman (39) inszeniert. Die Britin plauderte vor kurzem darüber, wie es war, mit ihrem Gatten zusammenzuarbeiten. Die Schöne fand es toll, dass sie ein gemeinsames Projekt hatten, war aber überrascht, welche Rolle er für sie in petto hatte: "Als Len an dem Drehbuch arbeitete, sagte er mir, dass er mich für die Rolle der schlimmen und fiesen Ehefrau vorsieht. Das hat mich ein bisschen verletzt, aber ich bin darüber hinweggekommen", lachte das von Colin Farrell titulierte "stramme Weib".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche