Cold Prattes: Er soll Patrick Swayze ersetzen

1987 kam "Dirty Dancing" in die Kinos, jetzt ist ein Remake fürs Fernsehen geplant. Cold Prattes soll darin den "Johnny" spielen

Vor fast 30 Jahren eroberte "Dirty Dancing" die Kinoleinwände: Jennifer Grey als "Baby" und Patrick Swayze als "Johnny" tanzten sich in die Herzen der Fans. Im letzten Jahr wurde angekündigt, dass es eine Neuauflage des Streifens fürs Fernsehen geben soll. Mittlerweile ist auch bekannt, wer in die Rolle des "Johnny" schlüpfen soll: Colt Prattes. Das gab "Lionsgate TV" bekannt.

Das wird sein großer Durchbruch

Colt Prattes ist Einigen schon aus Pinks Musikvideo "Try" bekannt, ging mit der Sängerin auf Tour und tanzte mit ihr 2014 bei den Grammys. Außerdem spielte er am Broadway in "West Side Story "und "How to Succeed in Business Without Really Trying". Der Amerikaner ist also ein ganz frisches TV-Gesicht, dass die weiblichen Zuschauer während des dreistündigen Fernseh-Musical ins Schwärmen bringen soll.

Auch "Baby" wird neu besetzt

Vor Kurzem wurde bereits bekanntgegeben, dass Abigail Breslin als "Baby" auftreten wird. Ihre Mutter Marjorie wird von Debra Messing ("Will & Grace", "Detective Laura Diamond") gespielt. Noch steht kein Starttermin für die Neuauflage des Tanzfilms fest.

Ob Abigail und Colt wohl auch so ein tolles Paar abgeben werden wie einst Jennifer und Patrick?

Damals und heute

Was wurde eigentlich aus diesen Stars?

Mit der Teenager-Komödie "American Pie" gelingt Jason Biggs im Jahr 1999 der Durchbruch. Seitdem ist der Schauspieler mit den braunen Locken auf der Kinoleinwand und dem Red Carpet zu Hause. Mittlerweile ist der 42-Jährige rund 20 Jahre im Show-Geschäft und hat sich optisch kaum verändert.
Im Januar 2020 zeigt sich Jason Biggs auf dem Red Carpet bei einer Party in Kalifornien und scheint seit "American Pie" kaum gealtert zu sein. Mit einem verschmitzten Lächeln im Gesicht und in einen schicken Anzug gehüllt, posiert der Schauspieler selbstbewusst für die Fotografen.
Christopher Atkins und Brooke Shields in dem Film "Die blaue Lagune" aus dem Jahr 1980 als Richard und Emmeline Lestrange. Die damals 14-Jährige und der 19-Jährige wurden durch den Film weltberühmt. 
Brooke Shields knüpft nach dem Mega-Erfolg von "Die blaue Lagune" mit zahlreichen Film- und Fernsehrollen an. Von 1997 bis 1999 ist sie mit dem Tennisspieler Andre Agassi verheiratet. 2001 heiratet sie den Drehbuchautor Chris Henchy. 2003 kommt ihre erste gemeinsame Tochter zur Welt, am 18. April 2006 wird ihre zweite Tochter geboren.

134

Abigail Breslin

Der kleine Sonnenschein wird zu "Baby"

Abigail Breslin: Der kleine Sonnenschein wird zu "Baby"
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche