Coco Rocha: Keine Zeit für Kinder

Model Coco Rocha ist noch nicht bereit dafür, eine Familie zu gründen.

Coco Rocha (24) widmet sich erst einmal ihrer Karriere, bevor sie Kinder bekommen möchte.

Das Supermodel ist mit dem Innenarchitekt James Conran verheiratet und hat alle Hände voll zu tun, in ihrer aufregenden Karriere Platz für ihr Privatleben zu schaffen. So fühlt sich die gebürtige Kanadierin auch noch nicht bereit, eine Familie zu gründen: "Es wäre momentan einfach unfair, ein Kind zu bekommen, in dem Chaos meines Lebens. Aber wenn ich mit meiner Arbeit fertig bin, dann hätte ich gern Kinder mit James", verriet sie im Interview mit dem 'Canadian Fashion'-Magazin.

Chryssanthi Kavazi im Interview

Drei Monate nach der Geburt: "Es ist hart für mich"

Chryssanthi Kavazi 
Chryssanthi Kavazi ist vor drei Monaten zum ersten Mal Mutter geworden, lässt es sich aber nicht nehmen, trotzdem auf der 70. Berlinale vorbeizuschauen.
©Gala

Zurzeit gibt es keine Anzeichen dafür, dass Rochas Karriereerfolge nachlassen könnten. Zusammen mit ihren Model-Kolleginnen Naomi Campbell (42) und Karolina Kurkova (28) steht sie für die Reality-Show 'The Face' als Mentorin für modische Nachwuchs-Talente vor der Kamera. "Es ist faszinierend, drei verschiedene Mentorinnen in der Sendung zu haben - Naomi, die zur Generation der originalen Supermodels gehört, Karolina, die ein Teil der 'Victoria's Secret'-Welt ist, und ich, die bekannt für ausgefallene Fotos ist", schwärmte Rocha.

Die Schönheit nimmt ihre Rolle in der Fernsehshow sehr ernst und versucht ihre Erfahrungen und Vorstellungen zu vermitteln. Ihrer Meinung nach sei es besonders wichtig, in der Mode-Industrie für sich selbst einzustehen. Als Zeugin Jehovas rät sie jedem Neuling, an seinem Glauben festzuhalten. "Für jedes Model ist es wichtig, eine Stimme zu haben. Als ich mit dem Modeln anfing, sagten die Leute zu mir, dass ich meine Überzeugungen über Board werfen müsse, um Erfolg zu haben. Aber das habe ich nicht getan", erklärte Coco Rocha.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche