VG-Wort Pixel

Claudia Obert Luxus-Lady hat wegen Lockdown 90.000 € Mietschulden

Claudia Obert
Claudia Obert
© imago images
Ob Claudia Obert den Ernst der Lage noch nicht verstanden hat? Aufgrund der Coronakrise hat die Society-Lady einen Haufen Schulden und nimmt nicht genug mit ihren Mode-Boutiquen ein. Aber "man will ja auch noch gut leben und ein Gläschen Champagner trinken", sagt sie.

Claudia Obert, 59, ist für ihren luxuriösen Lebensstil bekannt: Ein teurer Ibiza-Urlaub hier, ein dekadenter Restaurant-Besuch dort – doch auf all das kann und muss die 59-Jährige momentan, wie wir alle, wegen des Lockdowns verzichten. Nicht nur, dass die Restaurants in Deutschland momentan geschlossen sind und auch das Reisen zu einem großen Problem geworden ist, auch Claudias Finanzen lassen eine zu opulente Freizeitgestaltung aktuell einfach nicht zu. Denn auch die Luxus-Lady bleibt mit ihren zwei Mode-Geschäften in Hamburg und Berlin von der Coronakrise nicht verschont. 

Claudia Obert hat eine Million Euro Umsatz verloren

90.000 Euro Mietschulden plus Nebenkosten hat Claudia momentan, wie sie gegenüber "Bild" erzählt. Besonders zu schaffen macht ihr die Hamburger Boutique: "Ich muss 18.000 Euro Miete pro Monat für mein Geschäft bezahlen, die letzten fünf Monate sind offen. Der Hamburger Vermieter, eine Investmentfirma, kommt mir null entgegen. Ganz anders bei meinem Berliner Laden, die haben mir gesagt, so einen tollen Mieter wie mich bekommen sie nicht wieder."

Weil sie nur über den Online-Handel, nicht aber über die beiden Geschäfte verkaufen kann, habe sie in den letzten Monaten eine Million Euro Umsatz verloren. "Ich weiß nicht, wie lange ich das noch durchhalte", klagt Claudia.

Keine Rücklagen, aber der Champagner muss sein

Nur bei einer Sache ist Claudia nicht bereit auf den Verzicht: Champagner! Man mag es kaum glauben, aber die Reality-TV-Darstellerin hält anscheinend nichts davon, einen Notgroschen beiseite zu legen: "Viele Rücklagen konnte ich nicht bilden, man will ja auch noch gut leben und ein Gläschen Champagner trinken. Das meiste Geld verdiene ich derzeit mit TV-Auftritten."

Ja, zum Glück hat sich Claudia als Unterhaltungskünstlerin in Shows wie "Promi Big Brother", "Promis unter Palmen" und "Claudias House of Love" im TV etabliert. Der Champagner ist damit vorerst gesichert – hoffentlich nicht auf Kosten ihrer Boutiquen.

Verwendete Quellen:bild.de

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken